Neu im Vorverkauf:

14.9. David Knopfler (UK/ex-Dire Straits)
30.9.16 Philipp Fankhauser & Margie Evans (USA)
1.10.16 Möchtegang - Albumtaufe
20.10.16 Roachford (UK)
22.10.16 Marla Glen (USA)
28.10.16 Anna Känzig
29.10.16 Trauffer
3.11.16 Bliss: Mannschaft
5.11.16 Crazy Diamond
2.12.16 Ten Years After (UK)
9.12.16 Heidi Happy
24.3.17 Michael von der Heide
27.4.17 Hundred Seventy Split (UK)
PROGRAMM
Festival
Jazz Night Zug 2016
25 Jahre Jazz Night Zug
Die Chollerhalle freut sich, Sie am Gerbiplatz begrüssen zu dürfen!
Do, 25. & Fr, 26. August 2016
Weindegustation
Festival Español 2016
Weindegustation der Firma Etter
Veranstalter: Etter Söhne AG
Di, 30. und Mi, 31. August 2015, 17:00 - 21:30
freier Eintritt
Temperamentvoll, prickelnd, fruchtig und kräftig oder sanft und verführerisch. Wir haben eine grosse Auswahl der besten Weine Spaniens und Portugals für Sie zur Verkostung bereit. Geniessen Sie einen iberischen Abend in angenehm entspanntem Ambiente.
TANZFEST
Young ID Zug
Internationales Tanzfest
Mittwoch, 7. September - Sonntag, 11.September 2016
Young International Dance Festival Zug

Der Verein Kindertanzforum Zug führt das Tanzfestival "Young ID Zug" vom 7.–11. September 2016 zum zweiten mal durch. Dieses Jahr werden während fünf Tagen Vorstellungen und Workshops lokaler und internationaler Tanzcompanies angeboten.

Die Organisatorinnen hinter «YOUNG ID ZUG » beabsichtigen ein Tanzfestival für Kinder zwischen 0-18 Jahren in Zug zu etablieren. Die internationalen und lokalen Vorstellungen sind eigens für ein junges Publikum konzipiert. Ziel ist es, einen Dialog zwischen dem Tanz, dem Publikum (Kinder, Jugendliche) und verschiedenen Kulturen zu schaffen.

Schwerpunkte in diesem Projekt sind der Austausch zwischen verschiedenen Gruppen, die Förderung der kulturellen Bildung und die verschiedenen Vermittlungsangebote. Die lokalen Tanzschulen werden um aktive Teilnahme am Festival ersucht. Es werden Workshops für Kinder und für professionelle Tänzerinnen und Tänzer angeboten.
Konzertreihe «Classics»
David Knopfler (UK/ex-Dire Straits) & Harry Bogdanovs (UK)
The Grace Tour
Einziges Konzert in der Schweiz!
Mittwoch, 14. September 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV) - Konzert teilbestuhlt
IMPRO-THEATER
Theatersport mit Improphil
Rasant-amüsantes Impro-Theater mit Improphil und Gästen
Samstag, 17. September 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Als amtierender Schweizermeister 2016/17 präsentiert Improphil mit Theatersport den Klassiker des Improvisationstheaters! Aus dem Stegreif und inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum entstehen Theaterszenen, welche durch eine brillante Situationskomik für beste Unterhaltung sorgen. Durch die Show führt eine unbestechliche Moderatorin, während ein virtuoser Pianist die Schauspielenden auch zu improvisierten Songs herausfordern wird! Letztendlich entscheidet alleine das Publikum, wer diese Bühne als Sieger verlassen wird.

Theater Improphil aus Luzern zählt zu den renommiertesten Schweizer Ensembles für Improvisationstheater.
Jeder Anlass ist garantiert einmalig und somit eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!


www.improphil.ch
Theater
Helga Schneider ist SUPERH3LG@
SmartComedy von und mit Helga Schneider
Donnerstag, 22. September 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK und Preise siehe Beschreibung unten:
SUPERH3LG@ - SmartComedy von und mit Helga Schneider. Mit heissen Beats und Bites made by Jeannot Steck und Roman Riklin. Alles under Control by Krishan Krone. Auf jeden Fall keine benutzer-oberflächliche Show!

Helga lernt, dass man in Hotspots nicht baden kann. Dass Software nichts mit Wollkleidung zu tun hat. Dass YouTube und MyTube keine Zahnpasta-beschriftungen für Paare sind. Und immer wieder stellt sie sich eine der Kernfragen der Menschheit: Was war zuerst? Das Ei oder das Phone? Und vor allem: Wann ist das letzte «i» gelegt?

SUPERH3LG@ ist wortlastig, musikalisch, bunt, raffiniert, witzig, kreativ und verspielt – eben einfach Helga Schneider.

Text & Produktion: Regula Esposito / Regie: Krishan Krone Musik: Jeannot Steck / Songtexte: Roman Riklin


Tribüne
VVK: 45.-/40.-; Abendkasse: 50.-/45.-(Legi/Gönner/AHV)

Parkett
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV)


KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Philipp Fankhauser & Margie Evans
«unplugged»
Philipp Fankhauser, voc/guitar - Margie Evans, voc - Marco Jencarelli, guitar - Hendrix Ackle, key - Angus Thomas, bass - Richard Spooner, drums - Lukas Thoeni, trp - Thomi Geiger, sax
Freitag, 30. September 2016, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 55.-/50.-; Abendkasse: 60.-/55.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Neue Klänge von Philipp Fankhauser: Im Februar erschien sein Album «Philipp Fankhauser & Margie Evans Unplugged». Für ein paar wenige Konzerte kommt Margie Evans nun zurück in die Schweiz.

Reduziert auf die Essenz, kaum verstärkt und akustisch gespielt erhält der bekannte Fankhauser-Sound ein neues Klangbild, seine Songs begeistern in einem neuen Gewand und Philipps Stimme ist imposanter denn je.
Margie Evans Gesang und Präsenz scheinen schlichtweg nicht von dieser Welt. Und ihre gewaltige Lebensfreude steckt das Publikum vom vordersten bis hintersten Platz an.

KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Möchtegang
Albumtaufe Campione
Bandit, C.mEE, Fratelli-B, Phumaso & Smack, DJ Aldewaldä, DJ Stressless, DJ C-Cut, Digi, Young Merch
Samstag, 1. Oktober 2016, 22:00 (Türöffnung: 20:30)
VVK: 25.- ; Abendkasse: 29.-
Erneut erwartet euch eine einmalige, energiegeladene Show der Möchtegang! Kommt vorbei und feiert mit uns bis in die frühen Morgenstunden...

Die Afterparty findet direkt im Anschluss ans Konzert in der Galvanik neben der Chollerhalle statt (wie schon im Vorjahr an der Fratelli-B Albumtaufe Welt us). Das Ticket berechtigt zum Eintritt in die Chollerhalle (Konzert) sowie in die Galvanik (Afterparty).
360°-Surround-Konzerterlebnis
Seat Music Session 2016
Phil Dankner (CH), Johannes Oerding (D), Levin (CH), Damien Wicks (AUS), Leona Philippo (CAN), Nina Attal (F)
Felix Lehrmann (Drums), Pierangelo Crescenzio (Bass), Cyrill Camenzind (Guitar), Mark Hauser (Saxophone), Marvin Trummer (Keys), Christian Portmann (Percussion)

Veranstalter: AMAG
Dienstag, 18. Oktober 2015, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 66.70
Keyboarder, Musical Director und musikalischer Tausendsassa Phil Dankner bittet einmal mehr zum exklusiven 360°-Surround-Konzerterlebnis: Grossartige Musik in intimer Atmosphäre. Im Line-Up finden sich grosse Stars, Künstler, die gerade auf dem Sprung an die Spitze sind und Musiker, die es noch zu entdecken gilt.
KONZERTREIHE «SMOKEY JOE’S CAFÉ»
Roachford (UK)
Soul-Rock-Legende
Einziges Konzert in der Zentralschweiz!
Donnerstag, 20. Oktober 2016, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV)
Wer über eine solch unnachahmliche Stimme verfügt und zeitlose Popsongs schreiben kann wie Roachford, der braucht keine aufwändige Produktion, um tief zu beeindrucken! Andrew Roachfords Musik ist schnörkellos und filigran zugleich. Er pendelt im Grenzbereich zwischen Soul und Rock und schmeisst mit luxuriösen Melodien nur so um sich. Seine Hits prägten das musikalische Geschehen der 90er Jahre und sogar Michael Jackson und Chaka Khan fragten beim Briten um Kompositionen an. Seit 2010 ist er auch Frontmann von Mike & the Mechanics, der Band von Genesis-Mitbegründer Mike Rutherford.

Neben Soul und einer gehörigen Portion Rock finden sich auch Gospel-Einflüsse, Cajun-Momente und sogar die karibischen und indischen Familien-Wurzeln schlagen ab und zu durch. Seine hymnischen Songs entführen in eine magische Welt. Auf der Bühne mutiert der privat zurückhaltende Roachford zu einer Rampensau, bietet eine umwerfende Show und macht sein Publikum für zwei Stunden zu den glücklichsten Menschen der Welt.

Andrew Roachford - Keyboards/Lead Vox
Stephen Roachford - Guitar
Johan Buys - Bass Guitar/Backing Vox
Philipp Grossyboeck - Drums
IMPRO-THEATER
Theatersport mit Improphil
Rasant-amüsantes Impro-Theater mit Improphil und Gästen
Freitag, 21. Oktober 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Als amtierender Schweizermeister 2016/17 präsentiert Improphil mit Theatersport den Klassiker des Improvisationstheaters! Aus dem Stegreif und inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum entstehen Theaterszenen, welche durch eine brillante Situationskomik für beste Unterhaltung sorgen. Durch die Show führt eine unbestechliche Moderatorin, während ein virtuoser Pianist die Schauspielenden auch zu improvisierten Songs herausfordern wird! Letztendlich entscheidet alleine das Publikum, wer diese Bühne als Sieger verlassen wird.

Theater Improphil aus Luzern zählt zu den renommiertesten Schweizer Ensembles für Improvisationstheater.
Jeder Anlass ist garantiert einmalig und somit eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!


www.improphil.ch
Konzertreihe «Classics»
Marla Glen & Band (USA)
Here i am Tour
Samstag, 22. Oktober 2016, 20:30 (Türöffnung 19:00)
VVK: 55.-/50.-; Abendkasse: 60.-/55.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert CHF 70.-/65.-
Marla Glen kommt nach Zug. Ja wirklich, am 22. Oktober in die Chollerhalle.

“HERE I AM”

Nach mehr als 20 Jahren in der Musikindustrie ist MARLA GLEN immer noch die Künstlerin, wenn es darum geht, außergewöhnliche Musik auf die Bühne zu bringen.

Marla hat ihr Talent weiterentwickelt und wird von einem ganz besonderen Management unterstützt. So kann sie sich darauf konzentrieren, einzigartige Auftritte zu liefern und faszinierende Musik zu produzieren.

Sie haben die Möglichkeit, eine Stimme zu erleben, die weltweit ihresgleichen sucht. Wie kein anderer Künstler, den sie bisher erlebt haben, begeistert Marla ihr Publikum. Mit “HERE I AM” ist Marla eine Meisterin des Rhythmus. Da will jeder tanzen oder sich zurücklehnen und die feinen Texte genießen, die sie selbst geschrieben hat und die durch ihre eigene Erfahrung inspiriert sind.

Man kann Marla nicht einfach einer Kategorie zuordnen, denn die Musik gehört zu ganz verschiedenen Genres. Auf jeden Fall wird die Kraft ihrer Songs sie tief beeindrucken.

Machen Sie sich bereit für Konzerte, in denen Marla der Star ist ! Und wenn der Bühnennebel sich lichtet, will das Publikum noch viel mehr hören. Mit jedem Song der CD “HERE I AM” erleben sie die einzigartige Energie und den Rhythmus ihrer Musik.

Theater
RadioMoos
Musiktheatralisches Tagwerk in fünf bemerkenswerten Episoden
Veranstalter: Theater- und Musikgesellschaft Zug

Ruedi Häusermann, Regie / Musik; Giuseppe Reichmuth, Bühne; Edith Szabó, Licht / Technik; Barbara Maier, Kostüme
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK & Abendkasse: CHF 35.- (Sitzplatz, freie Platzwahl)
Von und mit Ruedi Häusermann, Jan Ratschko, Herwig Ursin

Ui. Ja, wie beschreibt man so etwas? Also sie selber nennen es: ein musiktheatralisches Tagwerk in fünf bemerkenswerten Episoden. Und das ist es natürlich auch. Inklusive bemerkenswert. Denn dass diese drei Musik-Theater-Virtuosen schlicht eine Wucht sind, weiss man allerspätestens, seit sie als «Kapelle Eidg. Moos» auf unserer Bühne standen. Die dieses Mal übrigens als Radiostudio-Mitarbeiter auftauchen. Und dann höchstpersönlich für Wunschkonzert, Klassikprogramm, Schlagerparade, Werbeblöcke, Wetter, Sport und eigentlich so ziemlich alles sorgen. Und der Klangspur dieses Radiotages ein surreales Echo verleihen. Es ist schlicht der Wahnsinn.
KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Anna Känzig
Album Tour "SOUND & FURY"
Freitag, 28. Oktober 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 23.-/18.-; Abendkasse: 28.-/23.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Wer persönliche Konzerte im intimen Rahmen mag, dem ist Anna sicherlich
schon einmal begegnet und der weiss, was ihn live erwartet: eine einzigartig
klare Stimme, die ab dem ersten Ton verzaubert.

Mit ihrer aktuellen Single DRIVE ALL NIGHT, die innert Kürze die Nummer 1 in den hiesigen Viral Hits
von Spotify erklomm, meldet sich die sympathische Zürcherin nun nach längerer, kreativer Pause und mit neuem Sound zurück.
Ihr drittes Album SOUND & FURY, das im Februar erscheint, präsentiert Anna von einer bisher nicht gezeigten Seite. Die Musik ist nach wie vor verträumt und einnehmend, aber die Instrumentalisierung reduzierter und elektronischer. Unverstellt und authentisch, wie sie es selbst auch ist, führt Annas Stimme ohne jegliche Anstrengung durch die einnehmenden Songs ihres Albums, das einen mitnimmt auf eine unvergessliche Fahrt durch die Nacht. Da ist kein Klimbim und Rundherum, dafür mehr Bass, mehr Drive –
und viel mehr Anna als je zuvor.

All dies wird sich auch in ihren Live-Auftritten zeigen, die voller Spannung erwartet werden.
Im 2016 spielt Anna erstmals mit ihrer neuen Band eine Handvoll Konzerte und stellt in diesem kleinen, aber feinen Rahmen die Songs ihres neusten Albums vor.

KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Trauffer
Heiterefahne Album Tour
Samstag, 29. Oktober 2016, 20:00 (Türöffnung 18:30)
VVK: 39.- / 34.-; Abendkasse 44.-/ 39.- (Legi/Gönner/AHV)
Wer macht gleichzeitig Muh und Musik, ist Geschäftsmann und Alpentainer, liebt Rock- und Volksmusik? Genau: Trauffer. Tradition und Moderne verbindet der Brienzer Musiker und Hersteller der „Kult-Holzchüeh“ genauso selbstverständlich wie das Überraschungsei, Spannung, Spiel und Schokolade. Übrigens passt das gut zu ihm. Der Entertainer ist auf der Bühne stets für Überraschungen gut und gibt Vollgas, um sein Publikum zu begeistern. Da reiht sich Ohrwurm an Ohrwurm. Schmunzeln, Lachen, Mitsingen, Tanzen und gute Stimmung sind Ansage und dass Trauffer zu den besten Entertainern des Landes gehört, wissen alle, die ihn kennen.
Im Januar 2016 lanciert der Alpentainer sein neues Album „Heiterefahne“, welches sensationelle sieben Wochen lang die Charts anführte!
KINDERKONZERT
KiKuNa mit Tischbombe
Kinder und Familiennachmittag
Sonntag, 30. Oktober 2016, 15:00 (Türöffnung 14:30)
Erwachsene 20.- / Kinder 15.- / Familienpass 40.-
Ein Streifzug durchs «Farbeland» macht schnell klar, dass man es hier mit Vollblutmusikern zu tun hat. Kein künstlich aufgezogenes Retortenprodukt oder Songs, deren Harmonien zusammengeschustert wurden, um auf Kommando zu gefallen. Nelly Gyimesi schreibt Musik aus dem Bauch heraus, die Kindern direkt in Ohr, Bein und Herz geht und Erwachsene genauso erfreut. Kaum verwunderlich, denn hinter der authentischen Zürcherin mit ungarischen Wurzeln stehen gestandene Profis, die unter anderem auch mit James Gruntz oder Hecht musizieren.

Tischbombe:
Nelly Gyimesi / Gesang, Ukulele, Piano
Carola Wirth / Gesang, Ukulele, Akkordeon
Severin Graf / Schlagzeug, Bass, Gitarre
Daniel Gisler / Piano

Türöffnung: 14:30 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch
KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Bliss: «Mannschaft»
A Cappella-Band
Vorverkauf ab 13.6. über Starticket
Donnerstag, 3. November 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00 / Saalöffnung 19:30)
Sitzplätze nummeriert: Kat. 1 CHF 65.-/60.-; Kat. 2 CHF 55.-/50.-; Kat. 3 CHF 45.-/40.-
MANNSCHAFT
Bizeps, Bier und Haarausfall

Was bewegt den Mann von heute? Sind es noch immer Fussball, Bier und Sex? Oder ist ein echter Mann nur, wer Vollbart trägt, Zigarren raucht, pokert und ein Haus gebaut hat? Fest steht: Die Anforderungen an den Mann ändern beinahe so schnell wie Frauen ihre Meinung. Und die Schuld daran tragen nicht etwa diese, sondern die Männer selbst. Sie verdrängen ihr Alter, färben die Haare, rasieren die Brust, absolvieren den Iron Man, fahren Fahrräder mit nur einem Gang, brauen Bier, mähen den Rasen, spielen Golf, wechseln Windeln, pflanzen Bäume und dabei – ja dabei fehlt ihnen schlicht die Zeit für das Wesentliche, nämlich für sich selber.

Bliss schauen in ihrem neusten Bühnenprogramm „MANNSCHAFT“ der Realität des Mann-Seins ins Auge. Selbstironisch und schonungslos offen gewähren die fünf Männer ungewohnt tiefe Einblicke in die eigene Biografie und liefern Antworten auf Fragen, die so noch nie gestellt wurden.
Konzertreihen «Top Of CH» & «Classics»
Crazy Diamond
Bombastisches Pink Floyd-Tribute
Samstag, 5. November 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 39.-/34.-; Abendkasse: 44.-/39.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze: CHF 49.-
Am 5. November verwandelt Crazy Diamond die Chollerhalle in einen Pink-Floyd-Tempel. Eindrückliche Videoprojektionen und eine imposante Lichtshow tragen zur unbeschreiblichen Atmosphäre bei. Die Band geniesst bei Pink-Floyd-Fans und der Musikpresse einen ausgezeichneten Ruf als wohl beste Tribute-Band weltweit. Die Konzertbesucher erwartet eine rund dreistündige, wuchtige Show der Superlative.

Die sieben Musikerinnen und Musiker pflegen das Erbe ihrer Vorbilder mit viel Leidenschaft und auf allerhöchstem Niveau. Was nicht selten dazu führt, dass Pressestimmen urteilen, die Band sei mindestens so gut oder gar besser als das Original. Fans pilgern denn auch durch die halbe Schweiz zu den fulminanten Konzerten von Crazy Diamond.

Pink-Floyd-Feeling pur!
Konzert
Fanfare Ciocârlia (RO)
«Onwards to Mars!» - Gypsy Brass
Veranstalter: Theater- und Musikgesellschaft Zug

Costicã Trifan, Radulescu Lazar, Trompete, Stimme; Paul Marian Bulgaru, Craciun Trifan, Trompete; Oprica Ivancea, Sopranklarinette, Altsaxofon; Dan Ionel Ivancea, Altsaxofon; Constantin Cantea, Monel Trifan, Tuba; Constantin Calin, Tenorhorn, Stimme, Tanz; Laurentiu Ivancea, Baritonhorn; Costel Ursu, Grosse Trommel; Nicolae Ionita, Perkussion
Samstag, 12. November 2016, 20:00 (Türöffnung 19:00 / Saalöffnung 19:30)
VVK & Abendkasse: CHF 35.- (Sitzplatz, freie Platzwahl)
In Fatih Akins Film «Gegen die Wand» mischten sie die Hamburger Clubs auf. Zu Sacha Baron Cohens «Borat» steuerten sie Teile des Soundtracks bei. Bei der BBC ist demnächst ein Dokumentarfilm über sie im Programm. Jedes ihrer acht Alben hat die Spitze der europäischen Weltmusik-Charts erklommen. Und jetzt, ja jetzt macht sich Fanfare Ciocârlia, ein Dutzend Musiker aus einem rumänischen Dorf und mittlerweile die berühmteste Balkan Brass Band der Welt, auf. In Richtung Mars. Angetrieben von ihrem «heavy, heavy monster sound» (Times London).
Neue Musik
IGNM Zentralschweiz / Ensemble Montaigne
«Umbau» - Auftragskomposition Markus Flückiger
Sonntag, 13. November 2016, 18:30 (Türöffnung 18:00)
VVK & Abendkasse: 30.-/15.- (Legi/Gönner/AHV) - Sitzplätze unnummeriert
Roman Ledenjov (*1930) Notturni (1968)
Edison Denisov (1929-1996) Sextett (1984)
Markus Flückiger (*1969) Neues Werk (UA)
Gavriil Popov (1904-1972) Kammersymphonie Op. 2 (1927)

Julianna Wetzel Flöte
Peter Vögeli Oboe
Nicola Katz Klarinette
Patricia Pazos Pintor Fagott
Martin Huber Horn
Valentin François Trompete
David Sontòn Caflisch Violine
Claudia Kienzler Violine
Markus Wieser Viola
Felix Schüeli Violoncello
Kaspar Wirz Kontrabass
Andreas Brenner Leitung
IMPRO-THEATER
Theatersport mit Improphil
Rasant-amüsantes Impro-Theater mit Improphil und Gästen
Samstag, 17. November 2016, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Als amtierende Schweizermeister 2016/17 präsentiert Improphil mit Theatersport den Klassiker des Improvisationstheaters! Aus dem Stegreif und inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum entstehen Theaterszenen, welche durch eine brilliante Situationskomik für beste Unterhaltung sorgen. Durch die Show führt eine unbestechliche Moderatorin, während ein virtuoser Pianisten die Schauspielenden auch zu improvisierten Songs herausfordern wird! Letztendlich entscheidet alleine das Publikum, wer diese Bühne als Sieger verlassen wird. Theater Improphil aus Luzern zählt zu den renommiertesten Schweizer Ensembles für Improvisationstheater - jeder Anlass ist garantiert einmalig und somit eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!

www.improphil.ch
KINDERKONZERT
KiKuNa mit Bruno Hächler + Band
Kinder-und Familiennachmittag
Sonntag, 27. November 2016, 15:00 (Türöffnung 14:30)
Erwachsene 20.- / Kinder 15.- / Familienpass 40.-
Der Musiker ist bekannt für seine Ohrwürmer für ein überdurchschnittlich junges Publikum. Seine CD «Stadtfüchs» schaffte es in die Schweizer Hitparade und seine Kinderbücher wurden in 13 Sprachen übersetzt. Nun präsentiert Bruno Hächler sein neues Album.

Bruno Hächler sind aber nicht nur die Texte wichtig, er legt auch viel Wert auf die die musikalischen Arrangements, die er gemeinsam mit seiner Band erarbeitet. Sandra Merk (Bass, Gesang), Andreas Wettstein (Schlagzeug, Gesang) und Marcel Thomi (Hammond, Keyboards, Melodica) geben auf «Zwei Streife» eine mitreissende Vorstellung. Als Gast sorgt Sandro Vetsch für ein paar kernige Gitarrenmelodien.

Seit 15 Jahren schreibt und singt Bruno Hächler für Kinder, oder besser gesagt für die ganze Familie. Seine erste Kinder-CD, «Pablo», wurde 2001 veröffentlicht. Inzwischen hat er Hits wie «Pfäfferland», «Sibe langi Schlange» und «Superman» geschrieben. «Langi Ohre» erhielt 2006 den «Lollipop Award» für die beste Kinder-CD. Mit dem letzten Album, «Stadtfüchs», schaffte er den Sprung in die offizielle Schweizer Hitparade.

Türöffnung: 14:30 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr
Konzert / Classics
Ten Years After (UK)
Woodstock-Legenden in Topform
Support: Triple Bypass (CH)
Freitag, 02. Dezember 2016, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: CHF 43.-/38.- & Abendkasse: CHF 48.-/43.- (Legi/Gönner/AHV) Sitzplätze: VVK: 53.-
Die Woodstock-Legende ist in alter Frische auf Welt-Tournee.

Es gibt Bands, bei denen die pure Nennung ihres Namens den Fans die Freudentränen in die Augen treibt. Die legendären Ten Years After gehören mit Sicherheit zu diesen Ausnahmebands. Dass das Quartett trotz stolzem Alter und Woodstock-Erfahrung noch lange nicht zum alten Eisen gehört, beweist es fast täglich rund um den Globus. Was Ten Years After da bieten, stellt all die Blues- und Rockjungspunde locker in den Schatten!

Mitreissend der Rhythmus, hinreissend die Soli und umwerfend das perfekte Zusammenspiel der vier Musiker: Nach einer wechselvollen Bandgeschichte heißen die beiden originalen Gründungsmitglieder Chick Churchill (Keyboard) und Ric Lee (Schlagzeug) nunmehr zwei wahrlich herausragende Musiker in ihren Reihen willkommen: Den mehrfachen Gewinner des British Blues Award und erfolgreichen Solokünstler Marcus Bonfanti (Gesang und Gitarre) und die Bass-Ikone Colin Hodgkinson (Spencer Davis, Alexis Korner, Peter Green, John Lord, Charlie Watts, Whitesnake, Chris Rea, etc.).
KONZERT
SRF Virus - 8x15. - Chollerhalle Zug
Das musikalische Speed-Dating
Samstag, 3. Dezember 2016, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 13.- AK: 18.-
«8x15.» in Zug mit Fratelli-B, ABU, Andrea Bignasca, Dachs, Kapnorth, Len Sander, Nemo und Odd Beholder: Das musikalische Speed-Dating.

Lust auf ein musikalisches Speed-Dating? Kein Problem! Am Samstag, 3. Dezember 2016, versuchen in der Zuger Chollerhalle acht Schweizer Bands für jeweils 15 Minuten Herzen zu erobern. Das Beste: Dank den unterschiedlichen Musikgenres findet bestimmt jeder ein passendes Date (oder vielleicht auch zwei, drei).
Der renommierte Konzertabend nennt sich «8x15.», wird von SRF Virus präsentiert und liefert dem Publikum junge, angesagte und talentierte Schweizer Bands auf dem Silbertablett. Die Konzerte gehen von Rock über Pop bis hin zu Hip-Hop und werden zu einem späteren Zeitpunkt im Radio und im Fernsehen auf SRF zwei ausgestrahlt.

In dieser Ausgabe stehen folgende Dates auf dem Programm:
Fratelli-B aus Zug aka «Die Vollblutrapper»: Die Gebrüder Bisig sind ein Qualitätssiegel für stilsichere Beats, fliessende Raps und mitreissende Live-Auftritte. Sind sie nicht gerade mit ihrer Combo «Möchtegäng» unterwegs, gehen sie ihrer Leidenschaft im Doppelpack nach. Eine Leidenschaft, die da lautet: Rap!

Andrea Bignasca aus dem Tessin aka «Die Soulgranate»: Bei dieser Stimme werden Frauen schwach und Männer neidisch. Der zweisprachig aufgewachsene Herr hat eine rauere Stimme als jedes Schleifpapier und lässt diese elegant über sein Gitarrenspiel kratzen. Gänsehaut vorprogrammiert!

Len Sander aus Zürich aka «Die Sinnlichen»: Sechs Köpfe kreieren eine Stimmung, als käme sie aus dem melancholischsten Teil ihres Herzens und legen diese Gefühle über tanzbare Genres wie Drum'n'Bass, Deep-House oder Elektropop. Diese Gegensätze ziehen sich an.

ABU aus Bern aka «Der Experimentelle». Betritt man seine gute Stube, ist man umgeben von alten Schreibmaschinen, Bildern oder Farbstiften. Auch seine Musik wirkt aufregend kreativ: Alternativer Pop paart sich mit elektronischem Indie-Rock und zeichnet sich besonders durch seine schamlose Intimität aus.

Odd Beholder aus Zürich aka «Die Schwerelosen»: Die Spezialität des Duos sind unbestritten die minimalistischen Synth-Sounds, die das Publikum mit voller Wucht in eine fremde Galaxie befördern und hier Gefühle intensivieren. Ganz nach dem Motto: Was für ein Trip.

Dachs aus St. Gallen aka «Die CH-Hipster»: Das Duo ist der beste Beweis dafür, dass Schweizerdeutsch neuartig klingen kann. Die smarten Texte tauchen ein in ein Meer voller Electro-Pop-Harmonien und regen zum Träumen an.

Nemo aus Biel aka «Der Mundakrobat»: Er ist gerade mal 16 Jahre jung, stellt aber bereits die gesamte Rap-Szene auf den Kopf. Der Jungspund Nemo hat bereits erfolgreiche Genrekollegen wie Greis oder Leduc beeindruckt und macht stets deutlich: Einmal gehört, doppelt verliebt!

Kapnorth aus Luzern aka «Die Träumer»: Ihr sanfter Art-Pop klingt progressiv, geheimnisvoll und immer etwas psychedelisch. Bei jedem ihrer Töne schwingt ein eisiger aufwühlender Hauch mit, der das Publikum neugierig zurücklässt.

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ende: 23:00 Uhr
KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Heidi Happy
Christmas Tour
Heidi Happy: Stimme
Ephrem Lüchinger: Klavier
Freitag, 9. Dezember 2016, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 25.- / 20.-; Abendkasse 30.-/ 25.- (Legi/Gönner/AHV) - Sitzplatz unnummeriert
Weihnachten wird dieses Jahr so richtig zärtlich zelebriert: Heidi Happy versüsst unsere Adventszeit mit einer herzerwärmenden Weihnachtskompiliation.
Amerikanische Weihnachtsklassiker verzaubern mit vollkommener Schönheit, denn Heidis warme Stimme entfaltet dank der verspielten Klavierbegleitung ihres Lieblingspianisten Ephrem Lüchinger ihre ganze Wirkung. Die Romantik der allseits bekannten Melodien wird voll ausgeschöpft, indem grossartig orchestrierte Interpretationen wie Dean Martins "Let It Snow" oder Frank Sinatras "Walking In A Winter Wonderland" auf das Wesentliche reduziert werden: Heidis sanfte Stimme und ein virtuoses Piano. Dieses beindruckende Zusammenspiel bietet ein innig berührendes Erlebnis und verwandelt Weihnachtsverschmäher in Schwärmer.
Zum Geniessen, Zurücklehnen und in schönen Erinnerungen schwelgen.
IMPRO-THEATER
Theatersport mit Improphil
Rasant-amüsantes Impro-Theater mit Improphil und Gästen
Samstag, 17. Dezember 2016, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Als amtierender Schweizermeister 2016/17 präsentiert Improphil mit Theatersport den Klassiker des Improvisationstheaters! Aus dem Stegreif und inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum entstehen Theaterszenen, welche durch eine brillante Situationskomik für beste Unterhaltung sorgen. Durch die Show führt eine unbestechliche Moderatorin, während ein virtuoser Pianist die Schauspielenden auch zu improvisierten Songs herausfordern wird! Letztendlich entscheidet alleine das Publikum, wer diese Bühne als Sieger verlassen wird.

Theater Improphil aus Luzern zählt zu den renommiertesten Schweizer Ensembles für Improvisationstheater.
Jeder Anlass ist garantiert einmalig und somit eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!
KONZERTREIHE «TOP OF CH»
Michael von der Heide: «Paola»
25-jähriges Bühnenjubiläum von Michael von der Heide mit einer speziellen Hommage an Paola
Michael von der Heide: Gesang
Daniel Gisler: Piano / Sounds / Einspielungen
Freitag, 24. März 2017, 20:00 (Türöffnung 19:00)
Sitzplätze im VVK: Kat. 1 CHF 40.-/35.-; Kat. 2 CHF 30.-/25.- / Abendkasse: CHF 5.- Aufschlag
«Cinéma». «Blue Bayou». «Bonjour, Bonjour». Und viele weitere mehr. Die Lieder und Melodien der St. Galler Künstlerin Paola sind unsterblich. Die sympathische Sängerin hat damit vor allem im deutschsprachigen Europa einen seltenen Kultstatus erreicht. Mit ihrem grossen Auftritt am Grand Prix Eurovision de la Chanson1980 in Den Haag hat sie den «kleinen Michi aus Amden» für immer und ewig restlos begeistert. Aus der tiefen Bewunderung zur Sängerin ist längst eine kollegiale Freundschaft entstanden. Eigentlich erstaunlich, denn als Paola vor einem Vierteljahrhundert ihre Karriere abschloss, hat Michael von der Heide gerade erst den Sprung auf die Bretter, die ihm bis heute die Welt bedeuten, gewagt.

Catriona Guggenbühl: Regie
Willi Spiess: Kostüme
Aurelia Buchli, Felicitas Dagostin & Mikki Levy-Strasser: Bühnenbild
Kaj Evers: Lichtdesign
Zeitgenössisches Ballett
Der Glöckner von Notre-Dame
Delattre Dance Company (D)
Veranstalter: Theater- und Musikgesellschaft Zug

Stéphen Delattre, Choreografie / Libretto / Licht; Jula Reindell, Kostüme; René Zensen, Video; Davidson Jaconello, Musik; Martin Opelt, Bühne
Donnerstag, 30. März 2017, 20:00 (Türöffnung 19:00)
Einführung mit Tanja Klankert um 19:15
VVK & Abendkasse: CHF 55.- (Sitzplatz, freie Platzwahl)
Notre-Dame de Paris – ein Ballett von Stéphen Delattre nach dem Roman von Victor Hugo

Notre Dame de Paris. Das ist in erster Linie mal eine ziemlich grosse Kirche, da auf dem Inseli, in der Seine. Dann ist es natürlich aber auch einer der bekanntesten historischen Romane. Von Victor Hugo. Und es ist ein Film, es sind mehrere sogar, und noch ein animierter von Disney dazu. Dann gibts ein Theater, noch eins, ein Musical und noch vieles mehr. Da stellt sich dann die Frage: Warum? Nun, weil die Geschichte eben so unfassbar gut ist. So einfach. Und darum erzählt sie Stéphen Delattre jetzt noch auf eine ganz andere Weise. Nur mit Körpern. Als Ballett.
Schauspiel
Gogol: Der Revisor
Theater Kanton Zürich
Veranstalter: Theater- und Musikgesellschaft Zug

Nikolaj Gogol, Autor; Felix Prader, Regie; Nicolas Batthyany, Katharina von Bock, Michael von Burg, Judith Cuénod, Stefan Lahr, Andreas Storm, Miriam Wagner, Schauspiel
Donnerstag, 6. April 2017, 20:00 (Türöffnung 19:00)
Einführung um 19:15
VVK & Abendkasse: CHF 45.- (Sitzplatz, freie Platzwahl)
Komödie in fünf Aufzügen

Eine kleine Gemeinde. Versunken in einem Schlamm aus Korruption, Faulheit und Inkompetenz. Das Spital in desolatem Zustand, der Gerichtsschreiber dauerbesoffen, der Richter abwesend. Bis plötzlich ein Revisor auftaucht. Oder nein, noch besser, auftauchen soll. Und zwar inkognito. Sie ahnen es: Wir reden von einer Verwechslungskomödie. Geschrieben von keinem Geringerem als Nikolaj Gogol. 1836 entstanden, aber heute noch so aktuell wie eh und je. Neu inszeniert von Felix Prader, der letztes Jahr schon am Burgtheater gefeiert wurde. Ja, in dem in Wien. Verwechslung ausgeschlossen.
Konzert
Hundred Senventy Split (UK)
Sensationeller Blues Rock mit Leo Lyons & Joe Gooch von Ten Years After
Plus Support
Donnerstag, 27. April 2017, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV)