Neu im Programm:

So, 30. November 2014
Eskorzo (ESP)

Sa, 17. Januar 2015
IVO & Band (CH)

Fr, 30. Januar 2015
Jesse Ritch (CH)

Sa, 28. Februar 2015
Crematory (D)

Sa, 11. April 2015
Blues Caravan

Fr, 17. April 2015
King King (UK)

Ab sofort im Vorverkauf
PROGRAMM
Konzertreihe «Classics»
Climax Blues Band (UK)
legendäre Bluesrock-Combo
Support: Sons of Morpheus (CH/ehemals Rozbub)
Donnerstag, 23. Oktober 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV)

Mit neuer Frische ist die Climax Blues Band wieder on the Road. Bereits seit 1969 heizen die Herren aus England mit einer unverwechselbaren Mischung aus Blues, Soul und Jazz gepaart mit einer Prise Rock und Funk dem Publikum ein. Die Band blieb ihren musikalischen Wurzen immer treu. Zahlreiche Chart-Erfolge wie der Welt-Hit «Couldn’t Get It Right» waren die Folge.

Der Climax-Gründer Colin Cooper verstarb im Jahr 2008. Sein Wunsch an die anderen Bandmitglieder war es, die Band mit voller Energie weiterzuführen. Die neue Formation mit Frontmann Graham Dee erfüllt ihm diesen Wunsch und beweist rund um den Erdball, dass sie nichts an Energie und Spontaneität verloren hat. Die Band überzeugt wie eh und je mit perfekten Arrangements und ist ein Garant für Blues und Rock auf höchstem Niveau.

Support der Engländer ist die Schweizer Blues-Rock-Band Sons of Morpheus (ehemals Rozbub). Die drei vor Energie strotzenden Luzerner haben das Schweizerdeutsch auf die Seite gelegt und texten neu auf Englisch. Der vorwiegend raue und körnige Sound lässt aber auch Platz für ruhige Momente und melodiöse Klänge.


Konzertreihe «Smokey Joe′s Café»
American Cajun, Blues & Zydeco Festival
Let the good times roll!
Sarah Savoy's Hell-Raising Hayride (USA) - Kick Ass Cajun
Cajun Roosters (UK/D/B/F) - Let's rock the bayou!
Buddy Flett (USA) - Rough Edges Blues
Special Guest: Julian von Flüe & Gäste (CH)
Freitag, 24. Oktober 2014, 20:00 (Türöffnung: 19:30)
VVK: Stehplätze: 38.-/33.-; Sitzplätze: 48.-/43.-; AK: Stehplätze: 43.-/38.-; Sitzplätze: 53.-/48.-

Das renommierte Festival tourt quer durch Europa und macht erstmals Halt in der Schweiz. Drei Bands von echtem Schrot und Korn aus den Südstaaten und aus Europa präsentieren eine mitreissende Fusion aus französischer Akkordeonmusik, schwarzem Blues und wilden Polyrhythmen aus der Karibik.

Die Chollerhalle wird an diesem Abend zur Dancehall im Mississippi Delta, in welcher man über drei Stunden in das quirlige Leben der Südstaaten eintauchen kann.
Den Blues brauchen wir an dieser Stelle nicht vorzustellen. Cajun und Zydeco entstanden Ende des 18. Jahrhunderts. Französische Akkordeonmusik vermischte sich mit dem Blues der schwarzen Plantagensklaven aus Afrika und den wilden Polyrhythmen der Karibik.
Die Bands spielen viele Cajun & Zydeco-Klassiker aber auch R’n’B-getränkte Titel, die jeden Rock’n’Roll-Fan verzücken werden. Rau und schmutzig, voller Sentimentalität und Lebendsfreude.

Sarah Savoy’s Hell Raising Hayride stammen direkt aus Louisiana. Bandleaderin Sarah, «Pricess of the Cajun Accordion», ist ein wildes Energiebündel, das ihre Zuschauer und ihre Musiker mit ihrem Kick-Ass-Cajun und ungestümer Leidenschaft antreibt.

Der 2011 für einen Grammy nominierte Bluesmusiker Buddy Flett stammt ebenfalls aus Louisiana. Das sympathische Raubein spielt schnörkellosen, erdigen Blues. Er wird in einem Atemzug mit Joe Bonamassa und Kenny Wayne Shepherd genannt und stand u.a. schon mit B.B. King auf der Bühne. Sein Markenzeichen ist eine Mini-Bassdrum, die er mit seinen Cowboystiefeln traktiert.

Die Cajun Roosters stammen aus fünf Ländern und sind die wohl beste Cajun & Zydeco-Band Europas. Die Band wird weltweit mit Auszeichnungen nur so überhäuft. Mit ihrer bodenständigen, wilden Musik zaubern sie in jede noch so nüchterne Mehrzweckhalle eine ausgelassene Partystimmung. Let’s go bayou boogaloo!

Cajun, Zydeco und R’n’B sind Tanzmusik. Und wie ein Wirbelsturm entlädt sich die Lebensfreude in einer euphorischen finalen Session: Wild, fröhlich, schwitzend, laut und lebenslustig.

Laissez les bons temps rouler!


Konzert
Ensemble Montaigne
SCHNITTZONE
Sonntag, 26. Oktober 2014, 17:00 (Türöffnung: 16:30)
VVK: 20.-/15.-; Abendkasse: 25.-/20.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Thomas K. J. Mejer (*1961) Auftragskomposition (UA)
Gunther Schuller (*1925) Imprompus and Cadenzas
Per Norgard (*1932) «through thorns»
Mark-Anthony Turnage (*1960) This silence

Unter dem Schlagwort SCHNITTZONE vereinigt das Herbstprogramm des Ensemble Montaigne vier Komponisten, von denen je zwei in direktem Lehrer-Schüler-Verhältnis stehen. Mark-Anthony Turnage absolvierte seine Studien bei Gunther Schuller. Thomas K.J. Mejer, an den der Kompositionsauftrag für zehnköpfiges Ensemble der IGNM Zentralschweiz 2014 geht, nennt als einen seiner Kompositionslehrer den Dänen Per Nørgard.
Thomas Mejer tritt neben seiner Tätigkeit als Komponist auch als Improvisator im Grenzbereich zwischen Jazz und Neuer Musik auf – so liegt es nahe, die Uraufführung mit Werken von Komponisten zu verbinden, für die diese Schnittzone ebenfalls ein zentrales künstlerisches Thema ist. Gunther Schuller beschäftigt sich auch als Musikhistoriker intensiv mit dem Jazz und prägte 1957 den Begriff «Third Stream» für die Kombination von Techniken des Jazz und der europäischen Avantgarde. Dies ist auch der Fall bei Mark-Anthony Turnage, der zu einem Star der Neuen Musik geworden ist – nicht zuletzt dank seinem ganz eigenständigen Weg, Elemente der klassischen Tradition und des Jazz zu verschmelzen.

Mirjam Lötscher: Flöte
Peter Vögeli: Oboe
Nicola Katz: Klarinette
Ana Teresa Herrero Bordell: Fagott
Martin Huber: Horn
Selina Cuonz: Harfe
David Sontòn Caflisch: Violine
Claudia Kienzler: Violine
Markus Wieser: Viola
Felix Schüeli: Violoncello
Kaspar Wirz: Kontrabass
Andreas Brenner: künstlerische Leitung


Konzertreihe «Classics»
Fish (SCO)
Ex-Marillion / The Moveable Feast Tour 2014
Donnerstag, 30. Oktober 2014, 20:30 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 42.-/37.-; Abendkasse: 47.-/42.- (Legi, GönnerInnen, AHV)

Fish ist der charismatische, ehemalige Sänger der britischen Erfolgsband Marillion. 1988 verliess er die Band, trat aus der Marillion-Nostalgie heraus und setzte seine eigenen Ideen um. Fish war die letzten paar Jahre akustisch unterwegs. Auf der aktuellen Tour wird endlich wieder die Gitarre an den Strom angeschlossen. Mit grosser Band präsentiert der gestandene Musiker und Poet sein neues Album A Feast of Concequences» - und konsequenter denn je pflegt Fish den kreativen Umgang mit seinen musikalischen Traditionen.

Seine Fan-Schar – die Fishheads – wird weltweit immer grösser. Die Fans schätzen seine Geradlinigkeit und seine Kontinuität. Fishs Musik steht für Qualität und Kreativität, fernab vom Mainstream. Seine Bühnenauftritte sind legendär und wirbeln ganz schön viel Staub auf.


Viel Jazz & Chollerhalle präsentieren
Michael Fleiner y su Septeto Internacional (CUB/MEX/F/H/CH)
Album-Taufe / Afro Cuban Latin-Jazz
Juan Munguía (CUB) - trumpet & flugelhorn / Gerry López (CUB/MEX) - tenor sax / Bernhard Bamert (CH) - trombone / Péter Balázs (H) - double bass / "Mambi" Argüelles-Puey (CUB) - congas / Jean-Baptiste Baldazza (F) - drums & timbales / Michael Fleiner (CH) piano & compositions
Freitag, 31. Oktober 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Es ist Zeit zu feiern und zu tanzen! Das Septeto Internacional tauft das brandneue Album «Tumbando lo habituell». Das groovt gewaltig und der originelle und abwechslungsreiche Mix aus afro-kubanischer Musik und Latin-Jazz fährt ganz schön in die Beine. Aber auch Einflüsse von der klassischen Musik und zeitgenössischen Musik sind nicht zu überhören. Schon mal Salsa im 5/4 oder 7/4 getanzt? Kein Problem bei den treibenden Rhythmen vom Septeto Internacional.
International sind nicht nur das Line-up, sondern auch die Tourneen der Band: Das Septeto tourte durch halb Europa und spielte schon Shows in Kuba! Für neuen Wind in der Band sorgt seit kurzem auch der kubanische Star-Trompeter Juan Munguía, der u.a. 15 Jahre bei den legendären Irakere gespielt hat.


Konzertreihe «Celtic Soul»
Cara (DE/SCO)
Pure Celtic Sound
Special Pub Session with Gan Ainm
Samstag, 1. November 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Auch wenn Cara aus deutschen und schottischen Musikern bestehen, gehören sie doch zu einer der weltweit erfolgreichsten Irish-Folk-Bands der Gegenwart. Das anerkennt sogar das „Irish Music Magazine“ und zählt Cara zu „the hottest Irish music bands on the international circuit“. Gekrönt wurde die Band auch von der Irish Music Association USA mit den Titeln „Best New Irish Artist“ und „Top Group“ – sozusagen der Königsklasse unter den Awards.
Dies natürlich mit vollem Recht. Kraftvoll und mittreissend präsentieren die hervorragenden Musiker ihre Songs. Die Konzerte strotzen nur so vor Charme und Humor und sind geprägt von Liedern über die Liebe und den Tod, über Besinnliches und Heiteres. Das groovt, stampft und betört ganz gewaltig.
Ein grossartiges Konzertereignis!

Jam Session / Celtic Soul
Special Pub Session with Gan Ainm

Samstag, 1. November, ab 19:45
Was wäre ein Celtic-Abend ohne Session? Wir verwandeln unsere Bar in ein Pub und lassen das Kollektiv Gan Aim vor dem Konzert musizieren. Früh erscheinen lohnt sich also! Nach dem Konzert geht’s dann wieder im Pub weiter mit der Open Session.

Jede und jeder darf mitspielen. Vielleicht gesellen sich auch noch ein paar Musiker von Cara für ein paar Jigs & Reels dazu. Und natürlich gilt: Gratisbier für die Musizierenden!

Also: Fidel eingepackt und los geht’s!

Konzertreihe «Cross»
Timbre Russian Accordion Group of Moscow & Jonas Iten (Cello)
Russische Meister, klassische Musik, Jazz und zeitgenössische Kompositionen
Mittwoch, 5. November 2014, 20 Uhr (Türöffnung: 19 Uhr)
VVK: 30.-/25.-; Abendkasse: 35.-/30.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Ganz schön aussergewöhnlich, was uns an diesem Abend erwartet: Aussergewöhnlich gute Solisten treffen aufeinander, aussergewöhnliche Instrumente sind zu hören und ein aussergewöhnlich breitgefächertes Programm wird geboten. Variationen über das Rokoko Thema von Tchaikovsky, Rachmaninow und russische Volkslieder. Piazzolla darf bei hochvirtuosen Akkordeonisten natürlich nicht fehlen. Vivaldi und Bach stehen hoch im Kurs. Brecht/Weill und die Beatles ebenfalls. Die Herren sind auch zeitgenössischem Schaffen nicht abgeneigt. All dies vorgetragen mit viel Witz und einer riesigen Portion Charme.

Brauchen wir Jonas Iten in Zug noch vorzustellen? Wohl kaum. Mehrfacher Preisträger, Konzerttätigkeiten rund um den Globus und Solocellist bei vielen grossen Orchestern.
Was Jonas Iten für Zug, ist das Timbre-Orchester für Moskau. Weltweit heimst die Formation Preise ein. Das Orchester durfte sogar zum Empfang von Barack Obama in Russland spielen. Wenn das keine Qualitätsgarantie ist!

Timbre Akkordeons sind Spezialanfertigungen des russischen Akkordeonbauers und Ingenieurs Nikolai Kosorukov. Es gibt keine vergleichbaren Instrumente auf der Welt. Die Klänge gleichen denen der Blech- und Holzblasinstrumente eines Symphonie-Orchesters. Deshalb werden sie „Waldhorn“, „Klarinette“, „Oboe“ oder „Tuba“ genannt. Bei der Timbre Russian Accordion Group kommt noch das traditionelle Knopf-Akkordeon dazu.

VoiceSteps: Jason und die Argonauten
Veranstalter: Musicalschule VoiceSteps
Fr, 7. November 2014, 20:00 und So, 9. November 2014, 13:00/17:00 (Türöffnung: 1h vor Beginn)
VVK und AK: 30.-; 20.- (Legi,AHV); 15.- (Bis 16 Jahre)

Zum 10-jährigen Bestehen präsentiert die Musicalschule VoiceSteps die deutsche Uraufführung von Jason und die Argonauten. Erstmals wird für diese Produktion ein Ensemble mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den vier Abteilungen der Musicalschule VoiceSteps – minikids, kids, juniors und company - zusammengestellt.

Das ausgewählte Stück basiert auf dem Musical "Jason and the argonauts", das geschrieben und komponiert wurde vom englischen Autorenteam Charles Miller und Tim Sanders. Die Geschichte stammt aus der griechischen Mythologie und erzählt von der Eroberung des goldenen Vlies durch den jungen und mutigen griechischen Helden Jason. Zusammen mit seiner Crew, den Argonauten, kämpft er um die Rückeroberung seines gestohlenen Königreichs Iolkos.

Das Stück wird inszeniert von Adrian Jeckells, dem Direktor der London School of Musicaltheatre (LSMT) zusammen mit dem Choreografen und LSMT-Dozenten Mark Hedges und der Schweizer Regisseurin Sandra Müller. Jeckells ist seit der Gründung von VoiceSteps offizieller Pate der Schule und hat bis 2007 an mehreren VoiceSteps-Produktionen mitgearbeitet. Hedges ist am Londoner West End bekannt als erfolgreicher Coach für Kindercasts. Sandra Müller (Regieassistenz) und Daniela Villiger (Chor- und Tanzassistenz) sind VoiceSteps „Eigengewächse“, die in dieser Produktion mit ihrem ehemaligen Lehrer Adrian Jeckells zusammenarbeiten und das Kreativteam vervollständigen. Der Chor wird geleitet vom Leiter der Musicalschule, Guido Simmen.

Konzertreihe «Classics» & «Top Of CH»
Crazy Diamond (CH)
Bombastisches Pink Floyd-Tribute
Samstag, 8. November 2014, 21:00 (Türöffnung 19:30)
VVK: 38.-/33.-; Abendkasse: 43.-/38.- (Legi/Gönner/AHV) / nur noch Stehplätze vorhanden

Am 8. November verwandelt Crazy Diamond die Chollerhalle in einen Pink-Floyd-Tempel. Eindrückliche Videoprojektionen und eine imposante Lichtshow tragen zur unbeschreiblichen Atmosphäre bei. Die Band geniesst bei Pink-Floyd-Fans und der Musikpresse einen ausgezeichneten Ruf als wohl beste Tribute-Band weltweit. Die Konzertbesucher erwartet eine rund dreistündige, wuchtige Show der Superlative.

Die sieben Musikerinnen und Musiker pflegen das Erbe ihrer Vorbilder mit viel Leidenschaft und auf allerhöchstem Niveau. Was nicht selten dazu führt, dass Pressestimmen urteilen, die Band sei mindestens so gut oder gar besser als das Original. Fans pilgern denn auch durch die halbe Schweiz zu den fulminanten Konzerten von Crazy Diamond.

Pink-Floyd-Feeling pur!

Impro-Theater
Theatersport
15 Jahre Improphil - «Maestro – Theatersport der Solisten»
Freitag, 14. November, 20 Uhr (Türöffnung: 19 Uhr)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Theaterszenen. Sie erfinden Geschichten aus dem Nichts und liefern sich ein Duell auf dem unberechenbaren Glatteis der Spontaneität. Im Theatersaal herrscht die aufgekratzte Stimmung wie in einem Fussballstadion – nur ohne Wurst und ohne kalte Füsse.

Theatersport – das spontane Bühnenspektakel: Jede Vorstellung eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!

Party / Tanzcholler
Tanzcholler
DJ Andi Landis
Freitag, 21. November 2014, 21:00 (Türöffnung 20:30)
VVK & Abendkasse: 18.-/13.- (Legi/Gönner/AHV) - Garderobe im Preis inbegriffen
Das Warten war lange und hart. Doch endlich beehrt uns DJ Andi Landis wieder! Mit den coolen Scheiben aus seiner Musikschatulle sorgt er für funky Sounds, Rock’n’Roll-Feeling und groovende Dancefloor-Rhythms. Heisse Musik für – respektive gegen – die kalte Jahreszeit!

«Der frühe Vogel fängt den Wurm»: Wer beim Tanzcholler vor 21:00 in der Chollerhalle ist, erhält gratis ein Cüpli oder ein Mineral! Und damit genügend Energie für die lange Tanznacht vorhanden ist, steht ein kleines Apéro-Buffet für unsere Gäste bereit! Es hät solangs hät…

Konzertreihe «Top Of CH»
James Gruntz (CH)
Soul Pop
Support: channelsix (CH)
Samstag, 22. November 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Endlich! Das neue und langersehnte Album des Singer/Songwriters James Gruntz ist da und hat sich sogleich weit oben in den Charts platziert! Sein viertes Werk «Belvedere» - schöne Aussicht - gibt Einblick in das ausserordentlich vielseitige musikalische Spektrum des jungen Künstlers. Auf dem Album vereint sich seine phänomenale Stimme mit Soul, Pop, Jazz und Blues. Das Resultat sind zehn eindringliche Songs, die von melancholisch bis fröhlich alle Gefühlslagen abzudecken vermögen. Das Konzert ist die perfekte Gelegenheit, sich vom Können des Sängers, der sich längst nicht mehr nur ans klassische Pop-Format hält, zu überzeugen.

Der als Single veröffentlichte Song «Heart Keeps Dancing» wird im Radio rauf und runter gespielt. Bei all der guten Laune, die der temporeiche und tanzbare Song versprüht, ist dies auch nicht verwunderlich. James Gruntz kann aber auch anders. «Countless Roads» ist ein hypnotischer Vocal-Song und mit «Belvedere» gelang dem Sänger eine wunderschöne Klavier-Ballade, die seine melancholische Seite zum Vorschein bringt.

Support sind channelsix aus Luzern, Gewinner des Kleinen Prix Walo 2012. Ihre Songs sind frische, knackige Rock- und Popsongs, jeder davon mit einer grossen Portion Ohrwurmqualität gesegnet.

Konzertreihe "Classics"
Magnum (UK)
«Escape From The Shadow Garden» Tour / CH-exklusiv!
Support: Pink Willy (CH)
Sonntag, 23. November 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 45.-/40.-; Abendkasse: 50.-/45.- (Legi/Gönner/AHV)

Begonnen hat alles 1972 als Rolling-Stones-Coverband. Zum Durchbruch verhalf 1976 das Engagement als Toursupport von Judas Priest. Seit da gehören Magnum zu den ganz grossen des Hard und Melodic Rocks.
Egal, ob man das nun Art, Bombast, Pathos, Heavy, Melodic, Hard Rock oder was auch immer nennen mag, Magnum kreieren ganz einfach grosse Songs mit gewaltig schönen Melodien. Mit ihren phantastischen Klängen und phantasievollen Geschichten halten die sehr sympathischen Engländer die Welt des Rock’n’Rolls seit über vierzig Jahren in Atem.
Magnum: Ein Garant für grossartige Rockkonzerte!

Eine grosse Freude ist es uns, Pink Willy als Support begrüssen zu dürfen! Der perfekte Anheizer für einen perfekten Rock’n’Roll-Abend.

Konzertreihe "Classics"
Nazareth (UK)
«Rock’n’Roll Telephone» Tour
Support: Triple Bypass
Donnerstag, 27. November 2014, 20:30 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 48.-/43.-; Abendkasse: 53.-/48.-; Sitzplatz Galerie: 63.-/58.- (nur VVK)

Roh, laut, und ganz schön heavy tönt das neue Album «Rock’n‘Roll Telephone» von Nazareth. Auf der gleichnamigen Tour rocken die vier Schotten endlich wieder in Zug. Die Band der ersten Hard-Rock-Generation war massgeblich an der Prägung des Hard Rocks und dem später aufkommenden Heavy Metal beteiligt. 1973 gelang Nazareth mit dem Album «Razzmatazz» und dem Welthit «This Flight Tonight» der Sprung in den Rock-Olymp. Mit knapp 60 Millionen verkauften Alben sind sie eine der bekanntesten Bands aus Schottland.
So schnörkellos der Sound, so tiefgehend und grossartig sind die Balladen. Oder gibt es Personen, die «Love Hurts» oder «Dream On» nicht kennen?

Triple Bypass sind wie gemacht für den Support von Nazareth. Die Rock-Hymnen stehen den Originalen in nichts nach. Ganz schön fett, was die Herren da produzieren!

Viel Jazz & Chollerhalle präsentieren
Sax Explosion (CH/D)
Jazz, Rock, Funk & Pop
Saxophon-Quintett mit:
Stephan Frommer / Prof. Matthias Anton / Linus Amstad / Ewald Hügle / Christine Kessler
Freitag, 28. November 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Sax Explosion ist eines der interessantesten und innovativsten Saxophon-Quintette der Schweiz. Musikalischer Kopf des Ensembles ist der ehemalige Zuger Saxophonist, Komponist und Arrangeur Stephan Frommer.
Das Ensemble spielt ausschliesslich eigene Arrangements, die vorwiegend von Stephan Frommer für diese Formation geschrieben worden sind.
Das Quintett schafft es mit einer beeindruckenden Leichtigkeit, die Lücke zwischen Jazz, Rock, Pop und Funk mit ihren vielseitigen Kompositionen und originellem Repertoire zu schliessen.
Sax Explosion ist besetzt mit hochkarätigen Saxophonisten aus der Schweiz und Deutschland.

Konzert
(gospel) chor zug
«Getting Nearer»
Samstag, 29. November 2014
VVK: 32.-; Abendkasse: 35.-/20.- (Legi)

Von Coldplay zu den Beatles. Von Amy Winehouse über Rihanna zu Peter Gabriel. Komplettiert durch swingenden Jazz und gefühlvolle Balladen dänischer Chorgrössen. Das fasst grob das diesjährige Repertoire des gospelchor zusammen. Von purer Power bis hin zu zarten Tönen: Der Chor deckt die gesamte Klangpalette ab. Spannende Arrangements und ganz neue Titel ergeben ein rundes, interessantes Programm. Die rund 60 Sängerinnen und Sänger des gemischten Chores sind bestens vorbereitet - lassen Sie sich überraschen und einfangen von den Sounds und Klängen!

Konzert
Eskorzo (ESP)
Amenaza Fantasma Tour 2014
Latin-Ska, Rock & Afro-Beats
Sonntag, 30. November 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 23.-/18.-; Abendkasse: 28.-/23.-
Aus Südspanien kommt ein musikalisches Feuerwerk erster Güte auf uns zu. Seit 15 Jahren vermischen Eskorzo alles, was tanzbar ist. Rock, Ska, Latin, Drum’n’Bass und Reggae werden kombiniert. In den letzten Jahren kamen auch immer mehr Afro-Beats und orientalische Einflüsse dazu. Die Band entwickelt sich unaufhörlich weiter und ist die momentan aufregendste und spannendste Formation der sehr lebendigen spanischen Szene. Eskorzo sind bekannt für ihre energetischen Bühnenshows und zeigen uns immer wieder, dass Genie und Wahnsinn doch sehr nahe beisammen liegen.

Konzertreihe "Smokey Joe′s Café"
Soul Train Night
Feat. JJ’s Hausband & Reggie Saunders (CH/USA)
Samstag, 6. Dezember 2014, 21:00 (Türöffnung 20:00)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse 33.-/28.- (Legi, GönnerInnen, AHV)

Keine weiteren Infos verfügbar.
Party
Tanzcholler
Rare Soul, Funk, R&B / Original 45s
DJ Henning Boogaloo & DJ Emel Ilter (Spin Club Lucerne)
Samstag, 6. Dezember 2014, ab ca. 23 Uhr
CHF 10.-
Konzertreihe "Celtic Soul"
Irish Christmas Festival
Beoga (IRL), The Murphy Beds (IRL), Ciara Ryan & Joe McKenna & Alisha McMahon (IRL)
Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 32.-/27.-; Abendkasse: 37.-/32.- (Legi, GönnerInnen, AHV) / Konzert teilbestuhlt

Konzertreihe "Smokey Joe′s Café"
Moreland & Arbuckle (USA)
High-Energy Blues – erdig, rau und voller Energie
Support: The Konincks (CH)
Samstag, 13 Dezember 2014, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV)

Viel Jazz & Chollerhalle präsentieren
Christy Doran’s Bunter Hund (CH)
Album-Taufe
Christy Doran: Gitarre/Komposition
Patricia Draeger: Akkordeon
Christian Weber: Kontrabass
Lionel Friedli: Schlagzeug
Donnerstag, 18. Dezember 2014, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 30.-/25.-; Abendkasse: 35.-/30.- (Legi, GönnerInnen, AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Impro-Theater
Theatersport
Theater Improphil Luzern & internationales Gastteam
Samstag, 20. Dezember 2014, 20 Uhr (Türöffnung: 19 Uhr)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum liefern sich zwei Teams einen rasanten Wettbewerb um die besten Theaterszenen. Sie erfinden Geschichten aus dem Nichts und liefern sich ein Duell auf dem unberechenbaren Glatteis der Spontaneität. Im Theatersaal herrscht die aufgekratzte Stimmung wie in einem Fussballstadion – nur ohne Wurst und ohne kalte Füsse.

Theatersport – das spontane Bühnenspektakel: Jede Vorstellung eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!

Konzertreihe "Smokey Joe′s Café"
The James Brown Tribute Show (CH)
SoulVision Allstars: Members of GMF, Bligg, The Clients & Funky Brotherhood
Rich Fonje; voc (GMF, Brothertunes) / Dave Feusi, sax (Funky Brotherhood, the Clients, Bligg) / Fabienne Hoerni; sax / René Mosele; trb (GMF, Nilsa) / Matthew Savnik; org / Sam „the Kungfu Man“ Siegenthaler; git / Pascal P Kaeser; b / J.J. Flueck; dr, musical director (Greis)

Anschliessend Party mit DJ Yuma & DJ Peter Wermelinger
Samstag, 3. Januar 2015, 21:00 (Türöffnung 20:00)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi, GönnerInnen, AHV)

Unsere geliebte Tradition: Mit fettem Funk ins neue Jahr!

Er hat die moderne Club-Musik geprägt und die schwarze Tanzmusik umgekrempelt wie kein anderer: «The Godfather of Soul» - Mr. James Brown. Nebenbei hat er die Blaupause für unzählige HipHop-, R’n’B- und Houstracks geschaffen.

Ein bunter Haufen von professionellen Musikern aus der ganzen Schweiz zollt dem Ende 2006 verstorbenen Superstar nun auf höchstem Level Tribut. Die Crew besteht aus Cracks von Funky Brotherhood, The Clients und GMF. Satte Drumrhythmen treffen auf knackige Basslines und groovende Hammondmelodien. Souliger Gesang und dope Rhymes runden das Ganze zu einem Fünfsternefunkmenu ab.

Abgerundet wird diese Partynacht mit Funk- und Soul-Grooves aus den Plattenkisten der Tanzexperten DJ Yuma und DJ Peter Wermelinger.

Party
Tanzcholler
Move it! Funk.Soul.Jazz
DJ Yuma & DJ Peter Wermelinger
Samstag, 3. Januar 2014, ab ca. 23 Uhr
CHF 10.-
Abgerundet wird diese Partynacht mit Funk- und Soul-Grooves aus den Plattenkisten der Tanzexperten DJ Yuma und DJ Peter Wermelinger.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“: Wer an diesem Abend vor 20:30 in der Chollerhalle ist, erhält gratis ein Cüpli oder ein Mineral! Und damit genügend Energie für die lange Tanznacht vorhanden ist, steht ein kleines Apéro-Buffet für unsere Gäste bereit! Es hät solangs hät…

Konzertreihen «Classics» & «Top Of CH»
Led Airbus (CH)
Led Zeppelin performed by Led Airbus / «20 Years Gone» Tour
Freitag, 16. Januar 2015, 21:00 (Türöffnung 20:00)
VVK: 23.-/18.-; Abendkasse: 28.-/23.- (Legi/Gönner/AHV)

Konzertreihe «Top of CH»
IVO & Band (CH)

plus Support
Samstag, 17. Januar 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.-
Lesung "Top of CH"
Reeto von Gunten (CH)
Rear Window 2.0
Donnerstag, 29. Januar 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi, GönnerInnen, AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Rear Window 2.0 – amüsante Lesung mit Film und Dia-Show

Konzertreihe «Top of CH»
Jesse Ritch (CH)
«Groove» Tour 2015
Plus Support
Freitag, 30. Januar 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- / Konzert teilbestuhlt
Konzertreihe «Top of CH»
Polo Hofer & Die Band (CH)
«Ändspurt» Tour
Polo Hofer – Gesang
H.P. Brüggemann – Tasteninstrumente, Gesang
Mario Capitanio – Gitarre, Gesang
Peter Enderli – Bass
Marc Gerber – Gitarre, Gesang
Andi Hug – Schlagzeug, Gesang
Samstag, 21. Februar 2015, 20:30 (Türöffnung 19:00)
VVK: 45.-/40.-; Abendkasse: 50.-/45.-; Sitzplatz: 55.-/50.- (nur VVK)
Polo Hofer ist „die“ Mundart-Legende schlechthin. Seine unzähligen Hits und die vielen legendären Konzerte in der mehr als fünfzigjährigen Karriere sind bestens bekannt. 1‘500’00n verkaufte Tonträger sprechen auch für sich. Nun ist die allerletzte CD „Ändspurt“ in Vorbereitung und wird am 13. Februar 2015 erscheinen. Dazu gehört natürlich die „Ändspurt“-Tour, die am 21. Februar 2015 in der Chollerhalle Halt macht. Man darf sich auf ein Konzert mit vielen Hits aus dem langjährigen Schaffen freuen. Begleitet wird Polo von einer exquisiten Band mit Top-Musikern aus der Berner-Szene.

Konzert
Crematory (D)
«Antiserum» / Gothic Metal
plus Support
Samstag, 28. Februar 2015, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzertreihe "Celtic Soul"
Skerryvore (SCO)
The new beacon of Celtic Rock
plus Support
Samstag, 14. März 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzertreihe "Top of CH"
Bliss (CH)
Die Premiere
Donnerstag, 19. März 2015, 20:15 (Türöffnung: 18:45)
VVK: 45.-/40.-; Abendkasse: 50.-/45.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Es ist soweit, heute ist Premiere. Der rote Teppich ist ausgelegt, die Bleistifte der Kritiker sind gespitzt und die Promis laben sich an der Cüplibar. Zeitgleich warten fünf Sänger hinter der Bühne verzweifelt auf das Eintreffen ihres sechsten Mitglieds. Dabei schien doch alles ganz einfach: Man nehme sechs Männer im besten Alter, kleide sie in edlen Zwirn und lasse sie mit göttlicher Stimme die Klassiker aus allen Epochen der Musikgeschichte zitieren.

Was nach einem todsicheren Konzept klingt, erweist sich auf den zweiten Blick als schier unlösbare Aufgabe, denn die sechs Protagonisten sind zwar musikalisch eine eingespielte Einheit, ihre individuellen Charaktereigenschaften und Vorlieben jedoch könnten unterschiedlicher nicht sein. Kann das auf Dauer gut gehen?

Bliss zeigen in ihrem neuen A Cappella Programm «die Premiere» den komödiantisch inszenierten Rettungsversuch einer Konzertpremiere, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt scheint.
Konzertreihe "Celtic Soul"
Celtic Spring Caravan
Reveillons! (CAN), Moxie (IRL)
Freitag, 20. März 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt
Keine weiteren Infos verfügbar.
Konzert
Blues Caravan 2015
«Girls with Guitars»
Eliana Cargnelutti (IT), Sadie Johnson (USA), Heather Crosse (USA).
Samstag, 11. April 2015, 21:00 (Türöffnung 20:00)
VVK 33.-/28.- AK 38.-/33.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzert
King King (UK)
Plus Support
«British Blues Award» Preisträger
Freitag, 17. April 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzertreihe "Celtic Soul"
Celtica (SCO/USA/A)
Pipes Rock!
Freitag, 8. Mai 2015, 21:00 (Türöffnung 20:00)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzertreihe "Celtic Soul"
Oysterband (UK)
"Diamond on the water" Tour 2015
Mittwoch, 13. Mai 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
Englands erfolgreichste Folk-Rock-Band
einziges Konzert in der Schweiz!

Konzertreihe "Celtic Soul"
8th Scottish Folk Night
Scottish Colours
Còig (CAN - Nova Scotia)
Salt House (SCO)
Freitag, 25. September 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt
Konzertreihe "Celtic Soul"
The Outside Track (IRL/SCO/CAN)
plus Support
Samstag, 17. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt
Keine weiteren Infos verfügbar.
Festival
Celtic Soul Festival

Altan (IRL)
The Rambling Boys Of Pleasure (IRL)
Michelle Burke & Band (IRL)
Tim Edey Duo (IRL/GB)
Fr, 27. und Sa, 28. November 2015
VVK: 50.-/45.-; Abendkasse: 55.-/50.- (Legi/Gönner/AHV)
Das Label Celtic Soul ist aus der Chollerhalle nicht mehr wegzudenken und bietet Jahr für Jahr stimmungsvolle Konzertabende mit keltischer Musik an. Top-Acts wie Dervish und Altan standen schon auf der Bühne und die Touren der Scottish Folk Night, Irish Christmas Festival und weitere sind regelmässig in Zug zu Gast.

Das Celtic Soul Festival bietet nun an einem Wochenende die ganze Palette an Celtic-Music. Von Singer/Songwriter-Kunst und traditionellem Folk bis zu Irish Music mit Einflüssen von Pop und Rock.

Eine geballte Ladung an Celtic Music, Melodien und Emotionen!
Celtic Soul Festival
Altan (IRL)
Legendary Irish Folk Band
Freitag, 27. November 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 32.-/27.-; Abendkasse: 37.-/32.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Altan ist ohne Übertreibung ein Denkmal irischer Kultur. Die Band wurde sogar von der irischen Post mit einer eigenen Briefmarke geehrt. Altan-Konzerte sind pure Magie und an Eindringlichkeit nicht zu überbieten. Die Musiker lassen ein musikalisches Feuerwerk steigen. Sie verbinden die Elemente ihrer Heimat zu einer imposanten Klanglandschaft. Darüber legt sich die glockenreine Stimme Mairéad Ní Mhaonaighs. Typisch sind auch die sich duellierenden Fiddlers, die einen unnachahmlichen Swing und Drive haben.

Als Botschafter des Celtic Folks bereist die Band seit über 30 Jahren die Welt. Mit seinen lebensfrohen Pub-Songs spielte sie in grossen Sälen wie der Sydney Opera, Royal Albert Hall, Alte Oper Frankfurt oder gar im Weissen Haus! Zudem steuerte Altan den Soundtrack zum Oscar-gekrönten Film „Good Will Hunting“ bei.
Celtic Soul Festival
Irish Christmas Festival

The Rambling Boys Of Pleasure (IRL)
Michelle Burke & Band (IRL)
Tim Edey Duo (IRL/GB)
Samstag, 28. November 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 32.-/27.-; Abendkasse: 37.-/32.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt