Neu im Vorverkauf:

29.10.15 The Sweet (UK)
20.11.15 77 Bombay Street (CH)
3.12.15 Uriah Heeo (UK)
10.12.15 Stephan Eicher & die Automaten (CH)
PROGRAMM
The English Theatre Group of Zug
Assassins
The award-winning, chilling & surprising musical comedy
music & lyrics by Stephen Sondheim / book by John Weidman
Das mehrfach ausgezeichnete Musical ASSASSINS ist ein mörderisch, schrulliges Stück, gespickt mit viel subtilem Humor und Zynismus
Fr, 4. / Sa, 5. / So, 6. / Fr, 11. / Sa, 12. / So, 13. September 2015
VVK & Abendkasse: 48.-

Fr, 4.9. - 20:00
Sa, 5.9. - 20:00
So, 6.9. - 18:00
Fr, 11.9. - 20:00
Sa, 12.9. - 20:00
So, 13.9. - 18:00

ASSASSINS verspricht ein ganz spezielles Musicalerlebnis zu werden. Schon beim Eintreten in den Saal der Chollerhalle ist man als Zuschauer mitten im Geschehen. Man ist Besucher eines heruntergekommenen Rummelplatzes. Die Atmosphäre ist dementsprechend gespenstisch, gruselig und gleichzeitig faszinierend. Auf der Bühne oder eben dem Rummelplatz treffen sich skurrile Typen, die alle etwas gemeinsam haben: Die „Nicht-Erfüllung“ des American Dream. Sie suchen diesen unerfüllten Traum, der in der amerikanischen Verfassung versprochen wird, sie philosophieren, tauschen ihre Geschichten aus - und begehen auf ihrer verzweifelten Suche nach dem idealen Leben mörderische Taten.

ASSASSINS ist ein sehr amerikanisches Stück aus der Feder des begnadeten und brillanten Komponisten und Lyrikers Stephen Sondheim. Die English Theatre Group of Zug widmet diese Schweizer Uraufführung in der Originalversion Stephen Sondheim zum 85. Geburtstag. Bekannt wurde Sondheim durch die Gesangstexte in West Side Story; seitdem hat er am Broadway unzählige Erfolge feiern dürfen.

Die Musik in ASSASSINS ist sehr vielseitig und bewegt sich zwischen Popballade, Ragtime, Folk und Rock der Siebzigerjahre. Die Hauptcharaktere und weiteren Figuren werden von sehr talentierten Darstellern der English Theatre Group verkörpert, welche unter der Leitung von Hanns und Cari Zöllner dieses Stück mit viel Begeisterung erarbeitet haben.

Die Zuschauer kommen auch in den Genuss einer grossartigen 8-köpfigen Band. Durch persönliche Kontakte des Musikalischen Leiters David Smith konnten für diese Aufführungen professionelle Musiker direkt vom Londoner West End engagiert werden; zwei davon haben beim Assassins-Revival im Dezember 2014 in der Menier Chocolate Factory gespielt.

Our eighteen singer/actors and eight man professional band from London’s West End will lead you through this multiple Tony Award-winning theatrical “revusical”. Assassins combines Stephen Sondheim’s stunning lyrics and fascinating music with a panoramic story of America’s culture of celebrity and the extreme measures some individuals use to obtain it- political assassination – all in the name of the American dream.

“Nobody at the end of the show should feel that we have been excusing or sentimentalizing these people. We’re examining the system that causes these horrors. The U.S. constitution guarantees the pursuit of happiness. It does not guarantee the happiness. That’s the difference. These are people who feel they’ve been cheated of their happiness. Each one in a different way.” Quote by Stephen Sondheim.
Akkordeon Festival Zug
Akkordeonjagd macht Halt in der Chollerhalle
Workshop mit Silberbüx
Start ist im Theater Casino Zug
Mittwoch, 16. September 2015, ab 13:30
VVK & Abendkasse: CHF 25.-

Das goldene Akkordeon ist weg! Gestohlen! Zu Hilf! Wo doch genau heute das Akkordeon Festival Zug hätte beginnen sollen. Vielleicht wäre das mit dem Tresor doch keine so schlechte Idee gewesen. Jänu, hilft nichts. Aber was machen wir denn jetzt? Nun, wir überlassen das Problem der bekannten Kinderliedband Silberbüx. Denn die sind erfahrene Geheimagenten. Und brauchen jetzt deine Hilfe. Also nur, wenn du schlau und erfinderisch genug bist. Oder bastelfreudig. Oder mutig. Oder alles zusammen! Denn auf der Jagd durch die Stadt Zug wollen sie mit dir das goldene Akkordeon zurückerobern. Da machst du mit, oder? Sehr gut.
Akkordeon Festival Zug
Didier Laloy & Kathy Adam (B)
«Belem»
Sonntag, 20. September 2015, 17:00 (Türöffnung: 16:00)
VVK & Abendkasse: 35.-/30.- (Legi/Gönner) / Sitzplätze unnummeriert

Das Projekt «Belem» mit dem virtuosen Tausendsassa Didier Laloy am Akkordeon und der am Königlichen Musikkonservatorium in Brüssel studierten Cellistin Kathy Adam verführt durch beschwingte Eleganz, Energie, Humor und Leichtigkeit. Beide Musiker flirten gerne mit der Kammermusik und lieben doch auch das Tänzerische. Entstanden ist ein intimes Rendez-vous zweier herausragenden Figuren der europäischen Musikszene.
Fantastische Welt-Kammermusik für eine musikalische Entdeckungsreise.
Burgbachkeller & Chollerhalle präsentieren
Irina Lorez: How To Get High Tanzperformance
Ekstase ohne Drogen - Eine Performance entrückender Art
Konzept: Irina Lorez / Tanzperformance: Irina Lorez & I-Fen Lin / Coaching Bewusstseinserweiterung: Sarah Barmettler / Licht-Installation: Florian Bach & Leticia Skrycky / Musikproduktion: Domenico Ferrari / Konzeptuelle Mitarbeit: Patrick Müller / Dramaturgische Begleitung: Ayako Kato / Produktion: La Société émue in Koproduktion mit Südpol Luzern
Donnerstag, 24. September 2015, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
VVK & Abendkasse: CHF 30.- / 20.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

«How To Get High» ist ein Experiment: Mittels Techniken der Schamanen versuchen zwei Tänzerinnen, auf der Bühne in Ekstase zu gelangen. Ohne Schutz und getrieben von tranceartigen, repetitiven Musikstücken lassen sie sich fallen in atmosphärische Lichtlandschaften. Die Performance kann emotional und wild, dann wieder still und innerlich ausfallen. Wenig ist voraussehbar.

Der gewünschte Zustand des Abhebens ist vergleichbar mit einem Drogentrip. Farben tauchen auf, Lichtbilder, Wärme dringt ein. In diesem Zustand beginnt der Körper sich wie von alleine zu bewegen. Kein Zwang und kein Wille entscheidet. Es entsteht eine Choreographie des Unbewussten.

Das sinnliche Erlebnis ist eine Einladung an den Zuschauer auf die Reise mitzugehen und in eine andere Dimension einzutauchen, vielleicht sogar darüber hinaus ein Freiheits- und Rauschgefühl zu wecken.

Unterstützt von:
Kanton Luzern Kulturförderung SWISSLOS, Stadt Luzern/Fuka-Fonds, RKK Region Luzern, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Kanton Zug, Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern, SisterCities Luzern Chicago, Theater Burgbachkeller Zug, Stadt Zug, Migros Kulturprozent.
Konzertreihe «Celtic Soul»
8th Scottish Folk Night
Scottish Colours
Còig (CAN - Nova Scotia)
Siobhan Miller Band (SCO)
Freitag, 25. September 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Bunt, kräftig und beeindruckend wie die Farben des „Indian Summers“ im kanadischen Cape Breton in Nova Scotia präsentiert sich die musikalische Palette der diesjährigen Scottish Folk Night.

Aus Cape Breton kommt dann auch Còig. Gegründet eigentlich nur für ein Festival, welches eine Band mit den fünf besten Solokünstlern des Landes auf der Bühne haben wollte. Das Ergebnis dieser Fusion war so überwältigend, dass die Musiker beschlossen, als Band zusammen zu bleiben.

„The finest young interpreter of Scots traditional songs” bezeichnete “Scotland on Sunday” die junge Sängerin Sibhan Miller. Doch Miller interpretiert mit ihrer ausdrucksstarken Stimme nicht nur traditionelle Songs auf einzigartige Weise sondern steuert auch selbstgeschriebenes Material bei.

Còig & Siobhan Miller Band: Ein hochkarätiges Treffen und ein musikalisches Feuerwerk in einem!
KONZERTREIHE «TOP OF CH» / Doppelkozert
Deep Kick (CH) & Mothership Caldonia (CH - ehem. Monochrome)
Funk, Soul & Rock
anschliessend: Good Times Chollerhalle Music Bar
Samstag, 3. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 18.-/13.-; Abendkasse: 23.-/18.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzert
Madison Violet (CAN)
Folk, Pop & Alternative Country
plus Support
Samstag, 10. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Konzertreihe «SMOKEY JOE’S CAFÉ»
Dana Fuchs (USA)
Blues, Soul und Rock der Extraklasse
Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 35.-/30.-; Abendkasse: 40.-/35.- (Legi/Gönner/AHV)

Impro-Theater
Theatersport
Theater Improphil Luzern vs. internationales Gastteam
Freitag, 16. Oktober 2015, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum liefern sich zwei Teams einen rasanten Wettbewerb um die besten Theaterszenen. Sie erfinden Geschichten aus dem Nichts und liefern sich ein Duell auf dem unberechenbaren Glatteis der Spontaneität. Im Theatersaal herrscht die aufgekratzte Stimmung wie in einem Fussballstadion – nur ohne Wurst und ohne kalte Füsse.

Zwei Top-Teams treffen sich zum Theatersport-Match in der Chollerhalle. Durch den Abend führt ein unbestechlicher Schiedsrichter, welcher auch für gnadenlose Dopingkontrollen hinter den Kulissen bekannt ist. Musikalisch wird Andreas Meili die Show begleiten und die Schauspieler zu improvisierten Songs herausfordern!
Konzertreihe «Celtic Soul»
The Outside Track (IRL/SCO/CAN)
Special Pub Session with Gan Ainm
Samstag, 17. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

360°-Surround-Konzerterlebnis
Seat Music Session 2015

Michael Grimm (USA) / Laith al Deen (D) / Damian Lynn (CH) / Shayna Steele (USA) / Marina Ortega (CH)
Dienstag, 20. Oktober 2015
VVK & Abendkasse: CHF 65.- / Sitzplätze unnummeriert

Keyboarder, Musical Director und musikalischer Tausendsassa Phil Dankner bittet einmal mehr zum exklusiven 360°-Surround-Konzerterlebnis: Grossartige Musik in intimer Atmosphäre. Im Line-Up finden sich grosse Stars, Künstler, die gerade auf dem Sprung an die Spitze sind und Musiker, die es noch zu entdecken gilt.
Konzertreihe «Top of CH»
Johnny Burn & His Sweet’n’Sour Wokestra
«Wok The Line»
Freitag, 23. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 30.-/25.-; Abendkasse: 35.-/30.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Konzertreihe «SMOKEY JOE’S CAFÉ»
Squeezeband feat. Chico Freeman (USA) & Nino G (I)
From Jazz to HipHop and back
Reto Weber (CH) – Perc / Nino G (I) - Human Beatbox / Chico Freeman (USA) - Sax, Voc / Dany Martinez (CUB) – guitar / Michel Alibo (MQ) – bass, Guests: Gilad Atzmon (UK) - Sax / Evan Tate (USA) - Sax
Samstag, 24. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt
Kino
Zuger Filmtage
Kurzfilmwettbewerb
Sonntag, 25. Oktober 2015, 18:00 (Türöffnung 17:00)
VVK & AK: CHF 15.-/5.- (bis 16 Jahre) / Festivalpass: CHF 40.-

Die Zuger Filmtage sind ein Kurzfilmfestival, das im Oktober 2015 zum ersten Mal durchgeführt wird. Kernstück der Zuger Filmtage bildet der am Sonntag stattfindende Kurzfilmwettbewerb, bei welchem die besten, den Filmtagen eingereichten Kurzfilme durch eine erlesene Jury bewertet und prämiert werden. Moderiert wird der Abend durch Claudio Zuccolini

Konzertreihe "Classics"
The Sweet (UK)
Finale – The Tour 2015
Donnerstag, 29. Oktober 2015, 20:00 (Türöffnung: 18:30)
VVK: 48.-/43.-; Abendkasse: 53.-/48.-; Sitzplätze: 58.- (nur VVK) ; VIP: 148.-

Limitiere Anzahl VIP-Tickets für CHF 148.-!
- Ticket fürs Konzert (Stehplatz)
- Exklusiver früherer Einlass in die Halle
- Meet & Greet mit Fotos und Autogrammen
- Exklusives Merch-Package mit T-Shirt, CD, Poster, etc. im Wert von über CHF 80.-

Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen SWEET 34 Nummer-Eins-Kracher rund um den Globus. Darunter zeitlose Welthits wie «Blockbuster!», «Hell Raiser», «The Ballroom Blitz», «The Six Teens», «Action», «Fox On The Run» und «Love Is Like Oxygen». Nach über 120 Konzerten auf ihrer weltweiten Clubtour 2013 und 2014 geht SWEET, einer der legendärsten, einflussreichsten und beständigsten Namen in der Geschichte der Rockmusik auch 2015 wieder auf Tour.

Aber eines ist anders als sonst: Wie der Titel «Finale» der Tournee verrät, läuten SWEET mit ihren Konzerten ab Mitte September 2015 ihre letzte stattfindende Tournee ein. Wer sich also eine Show der Extraklasse mit allen Hits und vielen Überraschungen nicht entgehen lassen will, sollte sich zeitnah Karten sichern! Im Oktober 2015 sind Andy Scott, Pete Lincoln, Tony o’Hora und Bruce Bisland in der Chollerhalle Zug zu Gast und freuen sich, den Fans etwas ganz Besonderes zu präsentieren! Eine Show die man von SWEET noch nie erlebt hat!
Konzertreihe «Celtic Soul»
Kieran Goss (IRL)
Singer/Songwriter
Special Guest: Annie Kinsella
Samstag, 31. Oktober 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert

Viel Jazz & Chollerhalle präsentieren
Lukas Brügger Jazz Orchestra (CH)
«home and beyond» - Big Band Jazz today
Lukas Brügger – reeds, comp
Thierry Kuster, Niculin Janett, Rafael Baier, Nils Fischer – reeds
Dave Blaser, Nolan Quinn, Lukas Kohler, Leon Baldesberger – tp
Lukas Wyss, Maurus Twerenbold, Maro Widmer, Harry Telser – tb
Raphael Jost – p, Noam Szyfer – g, Raphael Walser – b, Gregor Lisser – dr
Cond. Martin Streule
Sonntag, 1. November 2015, 17:00 (Türöffnung 16:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Konzertreihe «TOP OF CH»
Lina Button (CH)
«Misty Mind» Tour 2015
Support: Frank Powers (CH)
Donnerstag, 5. November 2015, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 30.-/25.-; Abendkasse: 35.-/30.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt
Impro-Theater
Theatersport
Theater Improphil Luzern vs. internationales Gastteam
Freitag, 6. November 2015, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum liefern sich zwei Teams einen rasanten Wettbewerb um die besten Theaterszenen. Sie erfinden Geschichten aus dem Nichts und liefern sich ein Duell auf dem unberechenbaren Glatteis der Spontaneität. Im Theatersaal herrscht die aufgekratzte Stimmung wie in einem Fussballstadion – nur ohne Wurst und ohne kalte Füsse.

Zwei Top-Teams treffen sich zum Theatersport-Match in der Chollerhalle. Durch den Abend führt ein unbestechlicher Schiedsrichter, welcher auch für gnadenlose Dopingkontrollen hinter den Kulissen bekannt ist. Musikalisch wird Andreas Meili die Show begleiten und die Schauspieler zu improvisierten Songs herausfordern!
«TOP OF CH»
Fabian Anderhub (CH)
Satter Bluesrock
Plus Support
Samstag, 7. November 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 30.- / 25.-; Abendkasse 35.-/ 30.- (Legi/Gönner/AHV)

Tanz
tanzzentral creation#2 2015

Gastcompany: OONA project
Freitag, 13. November 2015, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
tanzzentral fördert das moderne und zeitgenössische Tanzschaffen in der Zentralschweiz und bietet unterschiedliche Plattformen für Tanzbegeisterte und ambitionierte Tänzerinnen und Tänzer aus der Region. Teilnehmende profitieren in Workshops, Coachings, Auditions und Kreationen von und mit renommierten Choreografen und professionellen Tanzpädagogen und haben dabei die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen.
Tanz
tanzzentral creation#2 2015

Gastcompany: OONA project
Samstag, 14. November 2015, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
tanzzentral fördert das moderne und zeitgenössische Tanzschaffen in der Zentralschweiz und bietet unterschiedliche Plattformen für Tanzbegeisterte und ambitionierte Tänzerinnen und Tänzer aus der Region. Teilnehmende profitieren in Workshops, Coachings, Auditions und Kreationen von und mit renommierten Choreografen und professionellen Tanzpädagogen und haben dabei die Gelegenheit sich auszutauschen und zu vernetzen.
Jubiläum
10 Jahre Chollerhalle!
Wir feiern vom 18. bis 21. November
Nicole Bernegger (CH)
Chollerhalle goes Galvanik
77 Bombay Street (CH)
ZST - Zentralschweizer Talentshow - Finale
Keine weiteren Infos verfügbar.
KONZERTREIHEN «SMOKEY JOE’S CAFÉ» & «TOP OF CH»
Nicole Bernegger (CH)

Mittwoch, 18. November 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 32.-/27.-; Abendkasse: 37.-/32.- (Legi/Gönner/AHV)
10 Jahre Chollerhalle / Konzert
Chollerhalle@Galvanik
Die Chollerhalle feiert in der Galvanik
Donnerstag, 19. November 2015
Keine weiteren Infos verfügbar.
Konzert
77 Bombay Street (CH)
Seven Mountains Tour
plus Special Guest

Veranstalter: Act Entertainment AG
Freitag, 20. November 2015, 19:45 (Türöffnung 18:30)
Stehplätze: CHF 50.- (Erwachsene) / CHF 40.- (bis 15 Jahre) - Sitzplätze: CHF 65.-

Die vier Brüder eroberten das Land im Sturm, als sie 2011 ihr Debutalbum veröffentlicht haben. Es gibt wohl kaum jemanden in der Schweiz, der "Up In The Sky“ oder "I Love Lady Gaga“ nicht mitsingen könnte. Die Band hat mit ihrem Folkpop unbestreitbar den Nerv der Zeit getroffen. Schnell haben die Brüder auch durch ihre Livequalitäten von sich reden gemacht - wer sie einmal auf der Bühne gesehen hat, kann sich der schier grenzenlosen Energie nicht entziehen; es ist offensichtlich, wie viel Spass die Band daran hat, für ihr Publikum zu spielen.

Für ihr drittes Album sind die vier zu ihren Wurzeln zurückgekehrt - nach Australien, dem Land, dem sie nebst vielen Eindrücken und grosser Inspiration ihren Bandnamen zu verdanken haben. So haben sie während zwei Jahren mit ihren drei Geschwistern und den Eltern an selbiger Adresse in Adelaide gewohnt.

Nachem die Band das gesamte letzte Jahr damit verbracht hat in London und Berlin neue Songs zu schreiben, haben sie das neue Werk im Frühjahr 2015 während acht Wochen in Sydney aufgenommen.

Das Album heisst „Seven Mountains“ und erscheint am 18. September 2015. Die gleichnamige, erste Single ist ab dem 16. Juni erhältlich.
Stimmen der Zukunft
ZST - Zentralschweizer Talentshow 2015
Finale
Samstag, 21. November 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 23.-/18.-; Abendkasse: 28.-/23.- (Legi/Gönner/AHV)
VIEL JAZZ & CHOLLERHALLE PRÄSENTIEREN
Hildegard Lernt Fliegen
Von crazy Kammerjazz bis Spelunkenchansons
Andreas Schaerer (voc), Matthias Wenger (voc, sax), Benedikt Reising (sax, cla), Andreas Tschopp (tb), Marco Müller (b), Christoph Steiner (d, per)
Donnerstag, 26. November 2015, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Festival
Celtic Soul Festival

Altan (IRL)
The Rambling Boys Of Pleasure (IRL)
Michelle Burke & Band (IRL)
Tim Edey Duo (IRL/GB)
Fr, 27. und Sa, 28. November 2015
VVK: 50.-/45.-; Abendkasse: 55.-/50.- (Legi/Gönner/AHV)

Das Label Celtic Soul ist aus der Chollerhalle nicht mehr wegzudenken und bietet Jahr für Jahr stimmungsvolle Konzertabende mit keltischer Musik an. Top-Acts wie Dervish und Altan standen schon auf der Bühne und die Touren der Scottish Folk Night, Irish Christmas Festival und weitere sind regelmässig in Zug zu Gast.

Das Celtic Soul Festival bietet nun an einem Wochenende die ganze Palette an Celtic-Music. Von Singer/Songwriter-Kunst und traditionellem Folk bis zu Irish Music mit Einflüssen von Pop und Rock.

Eine geballte Ladung an Celtic Music, Melodien und Emotionen!
Celtic Soul Festival
Altan (IRL)
Legendary Irish Folk Band
Freitag, 27. November 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 32.-/27.-; Abendkasse: 37.-/32.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Altan ist ohne Übertreibung ein Denkmal irischer Kultur. Die Band wurde sogar von der irischen Post mit einer eigenen Briefmarke geehrt. Altan-Konzerte sind pure Magie und an Eindringlichkeit nicht zu überbieten. Die Musiker lassen ein musikalisches Feuerwerk steigen. Sie verbinden die Elemente ihrer Heimat zu einer imposanten Klanglandschaft. Darüber legt sich die glockenreine Stimme Mairéad Ní Mhaonaighs. Typisch sind auch die sich duellierenden Fiddlers, die einen unnachahmlichen Swing und Drive haben.

Als Botschafter des Celtic Folks bereist die Band seit über 30 Jahren die Welt. Mit seinen lebensfrohen Pub-Songs spielte sie in grossen Sälen wie der Sydney Opera, Royal Albert Hall, Alte Oper Frankfurt oder gar im Weissen Haus! Zudem steuerte Altan den Soundtrack zum Oscar-gekrönten Film „Good Will Hunting“ bei.
Celtic Soul Festival
Irish Christmas Festival

The Rambling Boys (IRL)
Michelle Burke & Band (IRL)
Tim Edey & Brendan Power (GB/NZ)
special guest: Edwina Nig Eochaidhean (IRL)
Samstag, 28. November 2015, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 32.-/27.-; Abendkasse: 37.-/32.- (Legi/Gönner/AHV) / Konzert teilbestuhlt

Konzert
IGNM Zentralschweiz: "Meeting"
Neue Musik
Sonntag, 29. November 2015, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 20.-/15.-; Abendkasse: 25.-/20.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Der Kompositionsauftrag der IGNM Zentralschweiz geht in der Saison 2015 an den in Schüpfheim lebenden Komponisten Luigi Laveglia. Im Konzert des Ensemble Montaigne wird wird seine neue Komposition umrahmt durch eine Bearbeitung von Debussys 14 Préludes und dem Werk 'Meeting' von Nils Rosing-Schow. Laveglia nimmt in seinem neuen Werk Bezug auf die Kompositionstechniken der Nachkriegsmoderne - namentlich den Impressionismus, welcher Claude Debussy stark prägte - und lässt auch improvisatorischen Elementen Platz.

Julianna Wetzel Flöte
Peter Vögeli Oboe
Nicola Katz Klarinette
Ana Teresa Herrero Bordell Fagott
Martin Huber Horn
David Sontòn Caflisch Violine
Claudia Kienzler Violine
Markus Wieser Viola
Felix Schüeli Violoncello
Kaspar Wirz Kontrabass
Andreas Brenner Leitung
KONZERTREIHE «Classics»
Uriah Heep (UK)
«Rock The Haus»-Tour 2015
Special Guest: WolveSpirit (D)
Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20:00 (Türöffnung: 18:30)
VVK: 58.-/53.-; Abendkasse: 63.-/58.-; Sitzplätze: 68.- (nur VVK)

Mr. Pickwick meets Chollerhalle
Triple Bypass Rocknight

Samstag, 5. Dezember 2015
KONZERTREIHE «CLASSICS»
The Quireboys (UK)
Dreckiger Rock'n'Roll
Einzige Show in der Schweiz!
Plus Support
Mittwoch, 9. Dezember 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:30)
VVK: 30.-/25.-; Abendkasse: 35.-/30.- (Legi/Gönner/AHV)
Konzertreihe «TOP OF CH»
Stephan Eicher und die Automaten (CH)
«live» auf Clubtournee in der Schweiz
Stephan Eicher, vocals/guitar/piano und die Automaten
Veranstalter: Chollerhalle & AllBlues Konzert AG
Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20:30 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 60.-/55.-; Abendkasse: 65.-/60.- (Legi/Gönner/AHV) / Stehplätze

Was mit synthetischer Musik, Grauzone und New Wave, «Les Chansons Bleues» und dem ersten Hit «Les Filles du Limmatquai» in den 80er Jahren begann, findet 30 Jahre später endlich seine Fortsetzung: Stephan Eicher und die Automaten ist eine Art «one-man-show», in der Eicher seine Faszination für automatisch erzeugte Melodien ausdrückt und seine grossen Hits – aber auch neu geschriebene Songs – auf ganz neue Art und Weise darbietet. Und dies ganz alleine und im engen Kontakt zu seinem Publikum, dem Eicher so nahe wie noch nie kommen wird. Neue Herzschläge des erfolgreichsten Schweizer Chansonniers der letzten drei Jahrzehnte, geschrieben für oder – wer weiss – gar mit einer Reihe von Musikautomaten, erfunden und inszeniert in der Wunderkammer eines musikalischen Kuriositätenkabinetts. Nach dem Erfolg in den grossen Konzertsälen der Schweiz im Mai dieses Jahres, kehrt Stephan Eicher im Herbst zurück: Diesmal ist er in den Clubs und Theatern „live“ zu erleben.
IMPRO-THEATER
Theatersport
Theater Improphil Luzern vs. internationales Gastteam
Freitag, 18. Dezember 2015, 20:00 (Türöffnung 19:00)
VVK: 25.-/20.-; Abendkasse: 30.-/25.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
Inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum liefern sich zwei Teams einen rasanten Wettbewerb um die besten Theaterszenen. Sie erfinden Geschichten aus dem Nichts und liefern sich ein Duell auf dem unberechenbaren Glatteis der Spontaneität. Im Theatersaal herrscht die aufgekratzte Stimmung wie in einem Fussballstadion – nur ohne Wurst und ohne kalte Füsse.

Zwei Top-Teams treffen sich zum Theatersport-Match in der Chollerhalle. Durch den Abend führt ein unbestechlicher Schiedsrichter, welcher auch für gnadenlose Dopingkontrollen hinter den Kulissen bekannt ist. Musikalisch wird Andreas Meili die Show begleiten und die Schauspieler zu improvisierten Songs herausfordern!
KONZERTREIHEN «SMOKEY JOE’S CAFÉ» & «Top Of CH»
The James Brown Tribute Show (CH)
SoulVision Allstars: Members of GMF, Bligg, The Clients & Funky Brotherhood
Rich Fonje; voc (GMF, Brothertunes) / Dave Feusi, sax (Funky Brotherhood, the Clients, Bligg) / Fabienne Hoerni; sax / René Mosele; trb (GMF, Nilsa) / Matthew Savnik; org / Sam „the Kungfu Man“ Siegenthaler; git / Pascal P Kaeser; b / J.J. Flueck; dr, musical director (Greis)
Samstag, 26. Dezember 2015, 21:00 (Türöffnung 20:00)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV)

Unsere geliebte Tradition: Mit fettem Funk über die Jahresgrenze!

Er hat die moderne Club-Musik geprägt und die schwarze Tanzmusik umgekrempelt wie kein anderer: «The Godfather of Soul» - Mr. James Brown. Nebenbei hat er die Blaupause für unzählige HipHop-, R’n’B- und Houstracks geschaffen.

Ein bunter Haufen von professionellen Musikern aus der ganzen Schweiz zollt dem Ende 2006 verstorbenen Superstar nun auf höchstem Level Tribut. Die Crew besteht aus Cracks von Funky Brotherhood, The Clients und GMF. Satte Drumrhythmen treffen auf knackige Basslines und groovende Hammondmelodien. Souliger Gesang und dope Rhymes runden das Ganze zu einem Fünfsternefunkmenu ab.


Silvester-Party
Tanzcholler
mit DJ Andi Landis
Donnerstag, 31. Dezember 2015
Keine weiteren Infos verfügbar.
Lesung «TOP OF CH»
Reeto von Gunten (CH)
iSee three - Die Perfektionierung des Diaabends
Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:00 (Türöffnung: 19:00)
VVK: 28.-/23.-; Abendkasse: 33.-/28.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert
tmgz & Chollerhalle präsentieren
Bach, Strings and Electronics
Francesco Tristano und Zuger Sinfonietta
Francesco Tristano, Klavier und Electronics
Zuger Sinfonietta
Freitag, 15. April 2016, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK & Abendkasse: CHF 50.- / Sitzplätze unnummeriert

J.S. Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Francesco Tristano
„Eastern Market“
„Elektron 1“
J.S. Bach
Konzert für Klavier und Streicher g-Moll BWV 1058
Francesco Tristano
„Elektron 2“
„Elektron 3 (Opa!)“
„The Melody“

Er ist der bunte Vogel in der Klassikwelt. Francesco Tristano. Bei „Casino Style“ bereits zweimal von unserem jungen Publikum gefeiert ist der luxemburgische Meisterpianist begnadeter Bach-Interpret, Electronic-Komponist und DJ in einem. Darum besteht kein Zweifel: Der versteht was von all diesen Sachen. Das behaupten nicht nur wir, das sagt auch das Traditionslabel Deutsche Grammophon. Und gibt von ihm nicht weniger als eine CD jährlich heraus. So sind wir uns absolut sicher: Violinen und Electronics, zusammen mit der Zuger Sinfonietta; das kommt bei Francesco Tristano nicht gut. Das kommt sehr gut.